Moderne Vertäfelungen aus Kunststoff

Kunststoffvertäfelung mit HPL

Vertäfelungen in der Inneneinrichtung galten lange Zeit als altmodisch, jetzt sind sie jedoch wieder voll im Trend. Wir verstehen warum: Schöne Vertäfelungen bilden nicht nur die Grundlage für ein stilsicheres Interieur, sie schützen Ihre Wände gleichzeitig auch vor Beschädigungen und verlängern so ihre Lebensdauer. Mit Holzpaneele kreieren Sie eine rustikale eher altmodische Vertäfelung. Falls Sie eine moderne Inneneinrichtung haben, empfehlen wir Ihnen auch eine moderne Vertäfelung aus Kunststoff. Die Herstellung dieser modernen Kunststoffverkleidungen ist einfacher, als Sie denken. Gerne erklären wir Ihnen, wie das geht.

Vorteile einer Vertäfelung aus Kunststoffplatten

HPL Platten​ eignen sich besonders gut für die Vertäfelung und werden auf Maß zugeschnitten geliefert . Das Material hat den Vorteil, dass es wartungsarm, leicht zu reinigen und besonders langlebig ist. Darüber hinaus sind HPL Platten wasserdicht, sodass Sie die Platten problemlos auch im Bad, in der Garage oder anderen feuchten Räumen verwenden können. Die HPL- und Acrylglasplatten sind in vielen unterschiedlichen Farben und Designs erhältlich, sodass Sie die Wandverkleidung an ihr bereits bestehendes Interieur anpassen können. Die Kunststoffverkleidungen dienen sowohl zum Schutz Ihrer Wände als auch als stylisches Dekoelement. Außerdem lassen sich HPL Platten sehr einfach reinigen und auch montieren. Selbstverständlich eignen sich auch andere Kunststoffplatten wie zum Beispiel Acrylglasplatten als Vertäfelung.

HPL Platten richtig montieren

HPL ist die Abkürzung für High Pressure Laminate (Hochdrucklaminat). HPL Platten sind genauso robust wie Hartholz und daher sehr kratzfest, der ideale Schutz für Ihre Wände. Die Platten können Sie entweder mit Klebstoff oder mit Schrauben montieren. Die Kontaktfläche ist groß genug, um die schwere HPL Platte nur mit Klebstoff und ohne Schrauben zu montieren. Wir empfehlen Ihnen daher auch die Montage mit Kleber, sodass keine Schrauben sichtbar sind und ein geradliniges, modernes Design entsteht.

HPL richtig kleben

Zum Kleben von HPL ist ein spezieller Kleber nötig. Am Besten eignet sich zum Beispiel Bostic Paneltack, der speziell für HPL entwickelt wurde. Hochdrucklaminat kann sich aufgrund von Temperaturschwankungen leicht ausdehnen oder zusammenziehen. Der Vorteil des speziellen Klebers ist, dass es auch nach dem Verkleben sehr elastisch bleibt und so die leichten Größenunterschiede ausgleichen kann. Ein Tipp von uns: Bereiten Sie die Wand, an der Sie die HPL Platte befestigen möchten, mit einer Grundierung vor, um eine bessere Haftung der Platte zu erzielen.

Scroll to Top