Mineralwolle – das Multitalent bei der energetischen Sanierung

Mineralwolle ein wichtiger Dämmstoff
Foto: FMI Fachverband Mineralwolleindustrie e. V.

Energieeffiziente Eigenheime sind nicht nur umweltfreundlich, sondern bieten Hausbesitzern insbesondere wirtschaftliche Vorteile und steigern das Wohlbefinden von Beginn an spürbar. Eine Dämmung aus Mineralwolle (Glas- oder Steinwolle) spart langfristig hohe Heizkosten und schützt die Bewohner über Jahrzehnte hinweg vor Kälte, Hitze, Lärm und Feuer. Damit wird die energetische Sanierung zu einem Bauvorhaben, dessen Investition sich in jeder Hinsicht lohnt.

Mineralwolle ist ein vielseitig einsetzbares Bauprodukt und der Überbegriff für Dämm-Materialien aus Glas- und Steinwolle, die hauptsächlich aus Altglas und anderen mineralischen Rohstoffen wie Sand oder Kalkstein hergestellt werden.

Mineralwolle - der ideale Dämmstoff

Für Renovierer und Sanierer ist Mineralwolle aus verschiedenen Gründen der ideale Dämmstoff, der in erster Linie vor Kälte und Hitze schützt. Eine Dämmung mit Mineralwolle ist hocheffizient, da sie zuverlässig das Entweichen von teuer bezahlter Heizenergie reduziert. Außerdem sperrt sie im Sommer die Hitze aus. Wer dämmt, sieht den positiven Effekt gleich auf der nächsten Heizkostenabrechnung.

Unbezahlbar ist dagegen das Wohlfühlklima, das ein mit Mineralwolle gedämmtes Haus erzeugt. Dazu gehören nicht nur gleichbleibende Raumtemperaturen, sondern auch ein Gefühl von Sicherheit und Ruhe. Glas- und Steinwolle sind nicht brennbar und bieten Schutz vor störendem Lärm von draußen wie auch innerhalb des Hauses.

Darüber hinaus weist Mineralwolle schon nach kurzer Zeit eine positive Ökobilanz auf, denn sie spart die zu ihrer Herstellung benötigte Energie meist schon in der ersten Heizperiode wieder ein. Und natürlich sind der deutlich geringere Energieverbrauch und der damit verbundene niedrigere CO2-Ausstoß nicht nur ein Gewinn für die Hausbewohner, sondern auch ein wertvoller Beitrag zum Klimaschutz.

Mineralwolle macht das Renovieren und Sanieren leicht und kann in sämtlichen Bereichen rund ums Bauen und Wohnen angewendet werden – von der Dachschräge über die Hausfassade bis zur Innenwand, vom Fußboden über die Kellerdecke bis zur Dämmschale für Heizungsrohre. Das macht den Dämmstoff zum Allrounder bei einer energetischen Sanierung.

Nach oben scrollen