renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Die Dunstabzugshaube als Stilelement

16.08.2018

Kaum ein Küchengerät zieht so die Blicke auf sich wie eine neue Design-Dunstabzugshaube. Zu den Favoriten 2018 zählen beispielsweise Wand-, Insel- und Deckenhauben in edlem schwarzen, grauen, weißen oder kupferfarbenen Glas − passend zu den samtig-matten Oberflächen der neuen offenen Lifestyle-Wohnküchen. Dezenter, jedoch keineswegs minder designstark: die neuen Deckenhauben in Glas und Edelstahl sowie eine schicke Kombination aus Kochfeld und einem direkt darin integrierten Abzug.

Kupferfarbene Dunstabzugshaube. Foto: AMK

Angesagter Blickfang in dieser Küche ist die puristische Kopffreihaube mit einem Glasschirm in trendiger Kupfer-Optik. Foto: AMK

Dass sie leistungsstark und zudem sehr energieeffizient und leise Kochschwaden und Essensgerüche sensorgesteuert beseitigen, ist ihre Königsdisziplin. Hinzu kommt ein außergewöhnliches Design, das die neuen Premium- und Marken-Dunstabzugshauben zu einem Blickfang in jeder Küche macht. „Wenig Edelstahl und ganz viel Glas in den aktuellen Trendfarbstellungen Schwarz, Grau und in warmen Metallic-Tönen wie z. B. Kupfer liefern alle Voraussetzungen für Design-Ästheten, die auch beim Lüften Wert auf Klasse legen“, sagen die Experten der Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK).

Wand- und Schräghauben als Designobjekte

Einige Neuheiten wirken dabei wie ein skulpturales Kunstobjekt, das an der Wand hängt. Zudem steht bei den neuen flachen Wand- und Schräghauben nichts hervor, an dem man sich den Kopf anstoßen könnte.

Dunstabzugshaube mit skulptureller Optik. Foto: AMK

Für designorientierte Haushalte. Diese leistungsstarke Dunstabzugshaube aus apart strukturierten, hochwertig verarbeiteten Glasflächen wirkt an jeder Küchenwand wie ein skulpturales Kunstobjekt. Foto: AMK

Stattdessen gibt es jede Menge uneingeschränkten Aktionsradius − rund ums Kochfeld und eine dieser attraktiven, ergonomisch konzipierten Kopffreihauben. Schönster Mittel- und Treffpunkt in jeder offenen Wohnküche ist die Kochinsel und darüber eine aufmerksamkeitsstarke Inselhaube oder ein Design-Deckenlüfter − entweder direkt an die Decke montiert oder dezent und flächenbündig in die Küchendecke eingelassen. Und wenn dann per Fernbedienung, Smartphone/App oder direkt vom Induktionskochfeld aus ihre integrierte Beleuchtung aktiviert wird, dann ist es, als würden ein paar Sterne über der Kochinsel aufgehen.

Weitere interessante Informationen zum Thema Küche finden Sie hier >>

Dunstabzugshaube aus Lüfterbausteinen

Als interessante Alternative zu ausziehbaren Flachschirmhauben eignen sich filigrane Lüfterbausteine. Sie werden dezent in einen Hängeschrank, eine Holzverkleidung oder in einen Trockenbau integriert. Ein spannendes neues All-in-One-Trendprodukt ist die Synthese von Kochfeld und Dunstabzug, der sich nun nicht mehr separat über der Kochstelle befindet, sondern direkt ins Kochfeld eingebaut ist: in der Mitte oder hinter den Kochzonen. So werden die Küchendünste und Gerüche unmittelbar am Kochgeschirr nach unten abgesaugt. Diese sogenannten Downdraftsysteme sind ein weiteres Design- und Technik-Highlight − nicht nur in offenen Wohnküchen, sondern in jeder Küche, da sie sich so schön flexibel planen lassen.  

Lüftungsbaustein als Dunstabzugshaube. Foto: AMK

Eine interessante Alternative zu Flachschirmhauben stellt dieser filigrane und platzsparende Lüfterbaustein dar. Foto: AMK

Das i-Tüpfelchen beim Zubereiten und Kochen ist gutes Arbeitslicht, das ausreichend hell und blendfrei sein sollte. Die neuen Premium- und Marken-Modelle punkten außerdem mit einer flotten Ambiente-Beleuchtung, die sich je nach gewünschtem Feeling hoch- und herunterdimmen lässt. Wandhauben verleihen einer farblich veränderbaren Hintergrund­­beleuchtung das gewisse Etwas − von cool über geheimnisvoll bis farbenprächtig. Damit die Haube optimal funktioniert, sollte neben dem Design aber auch ausgewählt werden, ob für die heimische Küche ein Abluft- oder Umluftsystem optimal ist.

Das richtige Lüftungskonzept

„Wie das richtige und individuell optimale Lüftungskonzept aussieht, bespricht man am besten mit einem Küchenspezialisten seines Vertrauens“, empfehlen die Experten der AMK. Dabei ist zunächst folgende Frage zu klären: Soll es eine Abluftlösung sein, bei der die Küchendünste über Abluftkanäle und einen Wanddurchlass nach draußen ins Freie abgeleitet werden? Oder eine Umluftlösung – die angesaugten Wrasen werden durch spezielle Filter gereinigt und danach wieder in die Raumluft zurückgeführt – oder wollen die Nutzer zwischen Abluft- und Umluftmodus selbst wählen und umschalten können: zum Beispiel im Sommer auf einen leistungsfähigeren Abluft- und im Winter auf einen energiesparenden Umluftbetrieb. Das hängt in erster Linie von den gegebenen Örtlichkeiten und persönlichen Vorlieben ab. In den eigenen vier Wänden bietet sich eine Luftführung ins Freie an (Abluft). In Mietwohnungen und Energiesparhäusern sind Umlufthauben eine gute Wahl. Allerdings sollte beim Kauf auf jedem Fall einem leisen und energieeffizienten Marken- statt einem Billig­produkt der Vorzug gegeben werden.

Text und Fotos: Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V. (AMK)

(aus der Zeitschrift Bauen & Renovieren 7/8-2018)

Schlagwörter: 


anzeigen