Barrierefreie Dusche

Ein Badezimmer im ersten Geschoss eines Doppelhauses ist seit mehr als 10 Jahren mit einer Dampfdusche ausgestattet gewesen. Diese sollte nun einer barrierefreien Dusche Platz machen. Mit einer raffinierten Lösung war das kein Problem.

Schritt 1 – Abbau der vorhandenen Installation

Jede Sanierung beginnt mit dem Abbau der vorhandenen Installation. Im Fall des Ehepaars Röttgermann wird die Dampfdusche entfernt und die Fliesen zur Installation der neuen Wasserzuführung für die Dusche beseitigt.

Schritt 2 – Positionierung der Bodenablaufpumpe

Positionierung der Bodenablaufpumpe: Gut zu sehen ist noch das Strom- kabel sowie oben der vorbereitete Abwasseranschluss. Die Leitungen vorne und links sind Bestandsleitungen, die dann aber noch gedämmt wurden.

Schritt 3 – Strom verlegen

Den Strom für die Pumpe besorgte man sich hier aus der benachbarten Wand (die schwarz ummantelte Leitung), in der eine Steckdose mit der vom Hersteller geforderten Absicherung installiert ist.

Schritt 4 – Ablaufschacht und Hartschaumplatten

 Der Ablaufschacht wird mit druckfestem Rohr mit dem alten Abwasseranschluss in Größe DN 50 verbunden und gedämmt. Dann können auch schon die Hartschaumplatten mit Gefälle verklebt werden.

Schritt 5 – Bauplatten verlegen

Der Fliesenleger hat die zementbeschichteten Bauplatten auf 45 Grad zugeschnitten und ein Gefälle mit 2 Grad zum Ablauf hergestellt. Auch hinten an der Wand wurde mit dünnen Platten zum Verfliesen aufgedoppelt.

Schritt 6 – Duschbodenbereich abdichten

Wie sonst auch üblich bei gefliesten Duschböden wird der gesamte Duschbodenbereich abgedichtet. Zuerst werden die Wandwinkel und Eckteile eingeklebt, dann werden die Flächen noch einmal überstrichen.

Schritt 7 – Vlies und Dichtungsmasse verarbeiten

Gerade auch um den Pumpenschacht herum ist darauf zu achten, dass alle Anschlüsse und Fugen sorgfältig abgedichtet sind. Hier wird dann zusätzlich ein spezielles Vlies sowie eine Dichtungsmasse verarbeitet.

Schritt 8 – Dichtbänder verlegen

Mit speziellen Dichtbändern wird nun auch der Bereich rund um den Anschluss von Schaumplatten und bestehendem Estrich gelegt und mit Fliesenkleber wasserdicht verklebt.

Schritt 9 – Fliesen verlegen

Die so vorbereitete Fläche kann nun mit Fliesen beklebt werden. Diese folgen dann der Gefälleaufteilung des Unterbaus, wurden also in diesem Fall ebenfalls auf Gehrung geschnitten.

Weitere Informationen

Anbieter: www.jung-pumpen.de. Zu beziehen ist der Plancofix Plus über den Sanitärfachhandel. Auf www.plancofix.de. ist eine anschauliche Animation zur Funktion des Systems zu finden, ebenso ein Erklärfilm.

Fotos: Winfried Röttgermann und Pentair Jung Pumpen

PDF Download: Barrierefreie Dusche

Scroll to Top