Zimmertür aus Holz überlackieren

Mit den Jahren tut lackierten Zimmertüren ein Renovieranstrich gut. Der Altanstrich ist, was die Haftung angeht, meist noch intakt. Darum ist relativ wenig Schleifarbeit nötig. Mit wasserbasierten Lacken geht’s auch ohne lästige Gerüche.

Schritt 1 – Türbeschläge abmontieren

 Zuerst werden die Tür­beschläge abmontiert. Dann hängt man die Tür aus und legt sie in eine waagerechte Position.

Schritt 2 – Untergrund vorbereiten

Nun wird der Untergrund vorbereitet. Erst wird er mit einem Ablauger und Entfetter gereinigt, dann mit 240er Schleifpapier …

Schritt 3 – Schleifstaub entfernen

… geschliffen – in den Ver­tiefungen, auf den Flächen und an den Kanten. Dann wird der Schleifstaub mit einem Tuch entfernt.

Schritt 4 – Zwischenanstrich mit Vorlack

 Da der alte Lack nicht weg­geschliffen wurde, folgt jetzt keine Grundierung, sonder ein Zwischenanstrich mit einem Vorlack.

Schritt 5 – Kanten und unebene Bereiche zu erst

 Nach dem Aufrühren wird der Lack zunächst mit einem Flachpinsel auf die unebenen Bereiche und Kanten aufgetragen.

Schritt 6 – Große Flächen mit einer Rolle bearbeiten

Bei den größeren, ebenen Flächen verwendet man eine Lackrolle. Vorlack in die Wanne geben, aufnehmen, etwas ausrollen …

Schritt 7 – Geradeaus auftragen und Diagonal verschlichten

… und dann erst geradeaus auf das Türblatt auftragen, sofort diagonal ver­schlichten und nochmals geradeaus abrollen.

Schritt 8 – Pinsel vor dem austrocknen schützen

Damit Lackrolle oder Pinsel bei Arbeitsunterbrechungen nicht austrocknen, packt man sie in Folie oder in eine Plastiktüte.

Schritt 9 – Trocknen und schleifen

Nach ausreichender Trocknungszeit – hier mindestens sechs Stunden – wird die Schicht leicht mit einem Schleifvlies bearbeitet.

Schritt 10 – Schlusslackierung

 Ist auch die Rückseite der Tür fertig vorbereitet, folgt die Schlusslackierung.  Die Farbe ordentlich aufrühren – am besten mit …

Schritt 11 – Vertiefungen und Kanten zu erst

 … einem kantigen Rührholz – und erst wieder Vertiefungen und Kanten mit einem Acryllackpinsel streichen, dann sofort …

Schritt 12 – Fehlstellen mit kleinem Pinsel ausbessern

…  alle anderen Bereiche rollen. Solange der Lack noch nass ist, können Fehlstellen mit einem kleinen Pinsel ausgebessert werden.

Weitere Informationen

Holz-Reparaturspachtel gibt es zum Beispiel bei Molto. Ebenso den pulverförmigen Anlaugerund Entfetter, der mit Wasser an­gerührt wird (www.molto.de). Dulux Vorlack ist ein Zwischen­anstrich mit hoher Füllkraft für innen. Den Weißlack gibt es seidenmatt und glänzend. www.dulux.de

PDF Download: Zimmertür aus Holz überlackieren

Scroll to Top