Treppenstufen bodengleich verlegen

Wie lässt sich eine Treppe im Raum bodengleich gestalten? Unsere Lösung: Eine Metallunterkonstruktion, in die dann die Dielenelemente eingeklebt werden. Vorteil: Einheitliche Optik und stabile Stufenkanten.

Schritt 1 – Estrich verlegen

 Der obere Raum liegt um zwei Stufen höher. Die Estrichelemente werden bis zur vorderen Kante verlegt und bilden einen stabilen Untergrund.

Schritt 2 – Estrich abtrennen

Wenn dann der Dielenboden verlegt ist (bis zur hinteren Laibungskante), kann man den Estrich entlang der Belagskante 10 mm tief abtrennen.

Schritt 3 – Plattenlage abhebeln

Die obere 10 mm dicke Plattenlage hebelt man am besten mit einem starren Werkzeug (zum Beispiel einem Stechbeitel) und einem Hammer ab.

Schritt 4 – Unebenheiten abraspeln

Restliche Unebenheiten und Kleberpunkte des Trockenestrich-Elements raspelt man ab oder trägt sie wie hier mit dem Sägevorsatz ab.

Schritt 5 – Fertig für die Stahlkonstruktion

Oben und unten derselbe Bodenbelag, die Sockelleiste läuft durch und der Wandputz ist aufgetragen und lässt entsprechenden Platz für die nun …

Schritt 6 – Stahlkonstruktion einsetzten

… eingebaute Stahlkonstruktion. Die obere Tritttiefe entspricht der Mauerdicke, unten hat man 33 cm gewählt. Die Stufenhöhe wurde vermittelt.

Schritt 7 – Ausrichten

Die Trittstufen bilden jeweils eine Wanne aus, wobei deren Kanten später rundum sichtbar bleiben. Belag und Rand sind exakt auf einer Höhe.

Schritt 8 – Treppe festschrauben

Mit drei Schrauben (durch den Trockenestrich bis in den Untergrund) an zuvor vorgebohrten und angesenkten Löchern wird die Treppe gesichert.

Schritt 9 – Montagekleber auftragen

Nun kann schon die Verklebung der ersten Lage beginnen. Rundum und mittig ausreichend Montagekleber auftragen und das zugeschnittene …

Schritt 10 – Plattenstück einlegen

… Plattenstück aus verpressten Pappelholzfasern einlegen. Der Kleberauftrag erlaubt ein leichtes Eindrücken in die Wanne, sodass beim Einlegen …

Schritt 11 – Erstes Dielenstück verlegen

 … des ersten Dielenstücks die richtige Endhöhe resultiert. Da die Stufe breiter ist als ein Dielenelement, verlegt man erst ein schmales Stück.

Schritt 12 – Nächstes Element einsetzten

Das nächste Element wird hinten abgesägt (Wannenrand) und dann mit dem bereits liegenden verklickt, flachgelegt und ins Kleberbett gedrückt.

Schritt 13 – Untere Stufe einlegen

Dasselbe passiert an der unteren Stufe. Hier beginnt man mit einem gleich breiten Element wie oben und ergänzt dann mit einem Schmalstück.

Schritt 14 – Gleichmäßigkeit beachten

Die Aufteilung in drei Dielenstücke haben wir so gewählt, dass alle drei gleich breit werden und nur die Stufenkante das mittlere durchbricht.

Schritt 15 – Stufenbeläge fixieren

Damit die Stufenfüllungen auf Randhöhe bleiben, ist es ratsam, sie zu beschweren und am Rand mit kleinen Zwingen auf Höhe zu halten.

Schritt 16 – Fugen füllen

Nach Aushärtung des Klebers verfüllt man die Fugen zwischen Belag und Stahlrand mit Silikon (hier in Schwarz), die Fugen zum Putz mit weißem Acryl.

Weitere Informationen

Stahlblechdicke: 3 mm, Wannentiefe: 15 mm, Trittschallplatte: 5 mm, Fußbodendielen: 9,3 mm, www.haro.de.

Das Elektrowerkzeug ist der oszillierende Multimaster von www.fein.de, die Zwingen bietet www.wolfcraft.de.

PDF-Download: Treppenstufen bodengleich verlegen

Video

Scroll to Top