Dämmung der Kellerräume

Kellerräume können mehr sein als nur Lagerräume. Doch wie kommt dann ­Behaglichkeit herein und wie geht man vor, um Energieverluste zu vermeiden? Wir zeigen eine Rundum-Lösung mit hocheffizienten Polyurethan-Dämmplatten.

Schritt 1 – Dämmplatten anbringen

Dämmung der Kellerräume
 Zuerst wird die Decke gedämmt. Längs der Wand oben im Eck die Haltekrallen be­festigen und die Dämmelemente in die Krallen drücken.

Schritt 2 – Zur Fixierung – Befestigungskrallen

Dämmung der Kellerräume
Zur Fixierung der Dämmplatte eine Befestigungskralle in die vordere Plattenkante ein­drücken, Schraubloch der Kralle an der …

Schritt 3 -Anzeichnen, bohren und Dübel einsetzen

Dämmung der Kellerräume
… Zimmerdecke anzeichnen, vorbohren, einen Dübel setzen und anschließend die Metallkralle anschrauben.

Schritt 4 – Dicht aneinander

Dämmung der Kellerräume
Die weiteren Dämmplatten werden jeweils dicht gestoßen ebenso kleberfrei verbaut und mit Haltekrallen fixiert.

Schritt 5 – Weiter Platten anbringen

Dämmung der Kellerräume
Jeweils also die PU-Dämmelemente in die Befestigungskralle des vorherigen Längsstoßes drücken.

Schritt 6 – Zum Schluss – Aluklebeband

Dämmung der Kellerräume
Zum Schluss sämtliche Stöße der Deckendämmplatten sowie die Wandanschlussfugen mit einem Alu-Klebeband abkleben.

Schritt 7 – Jetzt die Wände

Dämmung der Kellerräume
Dann kommen die Wände an die Reihe. Mit einer Zahnspachtel wird vollflächig Kleber aufgezogen, Unebenheiten dabei ausgeglichen.

Schritt 8 – Elemente an die Wand

Dämmung der Kellerräume
Dann das erste Dämmelement mit auf­kaschierter Platte zuschneiden, senkrecht ausrichten und in den Kleber drücken.

Schritt 9 – Sperrholzfeder

Dämmung der Kellerräume
Eine Sperrholzfeder in den Längsstoß stecken. Nach dem Abbinden des Klebers das Dämmelement …

Schritt 10 – Weitere Elemente anbringen

Dämmung der Kellerräume
… mit Rahmenschrauben befestigen. Danach Kleber vorlegen und das nächste Element über die Feder schieben und andrücken.

Weitere Informationen

Kenndaten Polyurethan

U-Wert Anforderung nach EnEV bei Sanierung
(Einbau von innenraumseitigen Dämmschichten):
 U-Wert = 0,35 W/(m²K)

Material: Polyurethan-Verbundplatte der WLS 024,
beidseitig mit Alufolie kaschiert als Dampfsperre sowie eine Seite (raumseitig)
mit einer Kalziumsilikatplatte versehen

Elementdicke: 60 mm Polyurethan + 6 mm Kalziumsilikatplatte

Der Hochleistungsdämmstoff Polyurethan überzeugt nicht nur durch beste Dämm­werte. Er ist auch gesundheitlich unbedenklich und erfüllt die strengen Grenzwerte des Ausschusses für gesundheitliche Bewertung von Bauprodukten (AgBB), der dem Dämmstoff „null“ Emissionen bescheinigt.
Die Dämmelemente sind dauerhaft schimmel- und fäulnisfest.
www.daemmt-besser.de

PDF-Download: Dämmung der Kellerräume

Scroll to Top