Rustikales Badezimmer im Blockhaus-Stil

Badezimmer im Blockhausstil
Alte Holzbalken und Vertäfelungen verleihen dem Badraum ein rustikales Ambiente. Foto: Andrea Nuding

Das denkmalgeschützte Bauernhaus, das im Volksmund Sternsteinhof heißt und dessen Reaktivierung die Stuttgarter Architektin und Baubiologin Gisela Mühlhöfer übernommen hat, wurde um 1740 als Blockhaus mit Stall und Tenne gebaut. Ziel der Hausbesitzer war es, den ursprünglichen Charakter des Baudenkmals zu erhalten.

„Wir haben alle Räume in ihren ursprünglichen Zustand rückgebaut und die Wand- und Deckenverkleidungen aus Gipskarton entfernt“, erzählt Architektin Mühlhöfer. Was irgendwann kaschiert wurde, liegt jetzt endlich wieder frei. Sichtbar wurde dadurch die erstaunlich gut erhaltene Holzbalkenkonstruktion als Zeugnis damaliger Handwerkskunst. Genau dies macht heute auch den urigen und rustikalen Charme des Badezimmers aus.

Ein Spiegel mit einem opulent-barocken Rahmen gesellt sich zum Waschbecken, dessen Armatur mit einem Einhandmischer betrieben wird.

Moderne Ausstattung trifft auf rustikales Badezimmer

Modernität in Gestalt einer frei stehenden Wanne mit einer hochwertigen bodenstehenden Armatur samt Handbrause von Grohe trifft hier auf mächtige Holzbalken und Vertäfelungen, die nach traditioneller Zimmermannskunst eingebaut wurden. Selbst den Unterbau für das Waschbecken hat die Bauherrschaft aus alten Holzbrettern gezimmert.

Die Hausbesitzer haben alle Wand- und Deckenverkleidungen entfernt und dadurch originale Holzbalken, Vertäfelungen und Türen wieder freigelegt.

Produkte und Hersteller

Waschbecken: Ideal Standard
Armaturen: Grohe
Heizkörper: Zehnder
Planung: Architektin und Baubiologin Dipl.-Ing. Gisela Mühlhöfer, www.architektur-ideen.de
Fotos: Andrea Nuding

Scroll to Top