Die Verjüngungskur für das eigene Zuhause: 7 coole Ideen

Bild: unsplash.com@anniespratt

Das eigene Zuhause ist ein Rückzugsort und ein Ort, an dem jeder er selbst sein kann. Es ist auch der Ort für Geselligkeit und schöne Momente mit Freunden und der Familie. Deshalb wünscht sich jeder ein Zuhause, in dem er sich wohlfühlen kann. Das eigene Zuhause ist erst dann ein richtiges Zuhause, wenn es auch eine persönliche Note hat. Dazu hängen sich viele Menschen ein Kunstwerk an die Wand, stellen eine schöne Vase, eine ausgefallene Lampe oder einen stylishen Kerzenständer auf. Diese ausgefallenen oder originellen Stücke sind meistens allerdings teuer und für viele nicht erschwinglich. Deshalb muss die eigene Wohnung jedoch kein trister Ort bleiben. Mit schönen Do-it-yourself-Ideen und ein wenig handwerklichem Geschick kann sich jeder seine schöne Wohnungsdeko selbst machen.

Individuelle Wanddeko fürs Wohnzimmer

Wer sich Kunstwerke an die leeren Wände im Wohnzimmer hängen möchte, muss nicht gleich viel Geld investieren. Mit ein wenig Kreativität kann sich jeder ein ausgefallenes und garantiert einmaliges Stück in die Wohnung holen. Wer sich traut, kann selbst den Pinsel schwingen und ein Bild auf Leinwand malen. Eine tolle Idee ist beispielsweise auch das „Farbgießen mit Sterneffekten“. Leinwände gibt es in Bastelgeschäften oder Baumärkten für wenig Geld zu kaufen.

Doch auch, wer sich das Selbermalen nicht zutraut, hat viele Möglichkeiten, eine tolle Wanddeko zu gestalten. Eigene Fotografien sind ebenfalls schöne Motive für individuellen Wandschmuck und kommen beispielsweise auf einer Leinwand gut zur Geltung. Im Internet gibt es Anbieter, die Fotos auf Leinwand drucken. Dabei kann der Kunde seine Bilder selbst hochladen und beispielsweise auch Kollagen erstellen. Anschließend lassen sich die Kunstwerke im Großformat ausdrucken. Auf diese Weise bekommt die Wand eine persönliche Note und gleichzeitig werden schöne Erinnerungen auf der Wand verewigt. Wie das Kunstwerk am Ende aussieht, hängt ganz vom persönlichen Geschmack und auch vom Einrichtungsstil ab.

Die Hobbys zeigen

Bild: unsplash.com@jontyson

Fast jeder hat ein Hobby, das man auch bei der Gestaltung der Wohnung mit einbeziehen kann, um für eine persönliche Note zu sorgen. Leseratten haben lange Reihen von Bücherregalen zu Hause stehen. Wer ein Instrument spielt, könnte dies beispielsweise an der Wand für jeden sichtbar und dekorativ aufhängen. Wenn dann Besuch kommt, ist das sogar interessanter Gesprächsstoff. Das funktioniert auch mit anderen Hobbys. Wer Kunst sammelt oder eine schöne Kamerasammlung hat, sollte dies auch zeigen und sich selbst mit geliebten Dingen umgeben. Auf diese Weise zeigt man seinen Gästen einen Teil seiner Persönlichkeit. Gleichzeitig wird das Zuhause sehr individuell in seiner Gestaltung. Kreative Hobbys sind geeignet, um Gäste zu beeindrucken und zugleich viel Gesprächsstoff zu liefern.

Vintage-Stücke mit Geschichte integrieren

Bild: unsplash.com@thomholmes

Manche Vintage-Stücke sind geerbt, andere auf dem Flohmarkt erstanden und vielleicht eigenhändig restauriert worden. In jedem Fall sind die alten Stücke mit Vorgeschichte und Patina ein einfacher Weg, Persönlichkeit in die eigenen vier Wände zu bringen. Damit wird die brandneue Wohnungseinrichtung geerdet und wirkt gar nicht mehr so fremd und steril. Auch schöne alte Bilderrahmen, die die selbst geschossenen Fotos zur Geltung bringen, sind eine Möglichkeit, ein bisschen Charakter, eine eigene Persönlichkeit in die Wohnung zu bringen.

Etwas Selbstgemachtes oder vielleicht alles selbst gemacht?

Es gibt kaum etwas, das mehr persönlichen Flair in einen Raum bringt, als selbst gemachte Sachen. Mit Do-it-yourself-Projekten kann jeder genau den Look kreieren, den er vor seinem inneren Auge sieht. Außerdem ist es ein schönes Gefühl, etwas zu besitzen, das es in keinem Geschäft zu kaufen gibt. Wer mit Basteln oder Handwerken nicht so begabt ist, kann mit einem kleinen Projekt anfangen, beispielsweise mit einem Terrarium, und sich langsam bis zu einem selbst gebauten Regal vorarbeiten. Ein so individuell gestaltetes Wohnzimmer lässt einfach keinen Zweifel daran, wer in dieser Wohnung lebt.

Alte Möbel auf Vordermann bringen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iYXN0LW9lbWJlZC1jb250YWluZXIiPjxpZnJhbWUgdGl0bGU9IlRyYXV0IGV1Y2ghIEFsdGVuIFNjaHJhbmsgYXVmbcO2YmVsbiB8IFVwY3ljbGluZyIgd2lkdGg9IjExNDAiIGhlaWdodD0iNjQxIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1ZsUVowY3VueHR3P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Alte Möbel, das können eigene alte Möbelstücke oder Fundstücke vom Flohmarkt sein, lassen sich häufig gut in etwas Neues, Bemerkenswertes verwandeln. Dazu bedarf es meist nur wenig handwerkliches Geschick. Es eignen sich alle möglichen Möbelstücke, wie ein Tisch, Stühle, eine Garderobe oder ein Regal.

Zunächst ist die Oberfläche der alten Möbelstücke leicht zu schleifen. Um eine gleichmäßige Oberfläche zu erhalten, auf der nicht jeder Pinselstrich zu sehen ist, eignen sich Sprühfarben am besten. Mit ein wenig Kreativität werden aus den alten Möbeln hinreißende neue Stücke.

Sammlungen in Szene setzen

Jeder hat kleine Schätze zu Hause, die sich schön in Szene setzen lassen. Das Einbinden der persönlichen Schätze in die alltägliche Heimdeko macht jeden Raum interessant. Da ist beispielsweise das Porzellan- oder Keramikgeschirr. Schön arrangiert wird daraus ein Eyecatcher in der Wohnung. Besonders eindrucksvoll kommen solche Stücke auf einer Vintage-Kommode zur Geltung. Auch Reiseandenken lassen sich schön dekorieren. Sie sehen nicht nur toll aus, jedes Stück trägt auch wundervolle Erinnerungen in sich. Auch andere Sammlungen eignen sich für eine kleine Ausstellung im Wohnzimmer, beispielsweise die Spiegelsammlung, die Bücher oder Steingutgeschirr werten die Deko zuhause auf.

Zimmerpflanzen hauchen dem Zuhause Leben ein

Zumindest eine Nische sollte etwas Lebendigem vorbehalten bleiben. Zimmerpflanzen sind nicht nur sehr dekorativ, sondern  tragen auch dazu bei, das Raumklima zu verbessern, indem sie beispielsweise die Luftfeuchtigkeit regulieren oder schädliche Stoffe aus der Luft filtern. Es ist sinnvoll, eine Nische im Raum den Zimmerpflanzen vorzubehalten. Der persönliche kleine Dschungel lässt sich auf verschiedene Arten kreieren. Sehr schön ist es, mit Ebenen zu arbeiten und beispielsweise große Pflanzen, wie die Monstera oder den Drachenbaum, mit kleineren Pflanzen, wie Kalanchoe oder Alpenveilchen zu kombinieren. Schön sind auch stylishe Blumenampeln aus Makramee, die von der Decke baumeln. Die Blumenampeln lassen sich übrigens leicht selbst machen. Ein Regal oder ein Beistelltisch kann die Blumenecke ergänzen. Wenn für eine Blumenecke einfach kein Platz ist oder keine Zeit für die Pflanzenpflege, dann können ein paar grüne Zweige die Natur ins Haus holen. Schöne Vasen lassen sich mit leeren formschönen Flaschen schön arrangieren. Solche Dekos sehen in Dreiergruppen besonders harmonisch aus.

Scroll to Top