Das Dach Ihres Gartenhauses richtig eindecken: So geht’s

Foto: EPDMXL

Haben Sie ein neues Gartenhaus oder möchten Ihr bestehendes auf Vordermann bringen? Lesen Sie dann weiter. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Dach Ihres Gartenhauses mit den richtigen Materialien und mit etwas Geschick selbst eindecken können. Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung kann dabei nichts schiefgehen.

Nr.1: Die Dachreinigung ist das A und O

Bevor Sie sich ans Werk machen, ist es sehr wichtig – wie bei jedem Arbeitsschritt – eine saubere Arbeitsfläche zu schaffen. In dem Fall des Gartenhauses wäre die Arbeitsfläche das Dach. Dabei ist es wichtig, spitze Gegenstände wie beispielsweise Nägel zu entfernen, da diese die Folie beschädigen und dafür sorgen können, dass sie nicht richtig haftet. Deshalb nehmen Sie sich die Zeit und schaffen eine ebene und glatte Fläche.

Nr.2: Dachfolie sorgfältig auslegen

Nachdem Sie mit der Reinigung fertig sind, können Sie die Dachfolie auslegen und gegebenenfalls auf die richtige Größe zuschneiden. In spezialisierten Onlineshops kann man inzwischen anfragen, ob die Dachfolien maßgeschneidert werden können. Wichtig hierbei ist es, dass Sie genügend Folie für die seitlichen Überstände haben, da diese später an den Kanten verklebt werden.

Schritt 3: Speziellen Folienkleber auftragen

Wenn Sie mit den Maßen zufrieden sind, können Sie anfangen geeigneten Bodenleim aufzutragen. Schlagen Sie die Folie zur Hälfte zurück und bearbeiten Sie den Untergrund Stück für Stück mit Kleber.

Nr. 4: Die Dachfolie verkleben

Nachdem Sie den Kleber gleichmäßig auf dem Dach verteilt haben, können Sie die Folie wieder zurückrollen. Wir empfehlen, die Folie mit einem weichen Besen oder einem anderen weichen Gegenstand glattzustreichen – somit erhalten Sie garantiert ein einwandfreies und faltenfreies Ergebnis. Schlagen Sie nun die andere Hälfte der Folie zurück und wiederholen Sie Schritt 3 und 4, bis die gesamte Fläche verklebt ist.

Nr. 5: Die Kanten nicht vergessen!

Als letzten Schritt sollten Sie die Kanten des Gartenhauses mit Kontaktleim verkleben. Für die Kanten können Sie Bretter oder Blenden verwenden. In manchen Fällen muss die Folie noch entsprechend gekürzt werden. Als Abschluss werden noch Randprofile auf die mit Folie beklebten Ränder geschraubt, um das Dach vollständig wasserdicht zu machen.

Foto: EPDMXL

Ein grünes Dach? Ein wahrer Hingucker.

Die EPDM-Folie eignet sich hervorragend für Gründächer, da sie wasserdicht und wurzelfest ist und somit die perfekte Voraussetzung für Vegetation bietet. Dabei tun Sie nicht nur der Umwelt etwas Gutes, sondern schonen auch Ihren Geldbeutel, denn die Vegetation hat eine isolierende Wirkung und sorgt deshalb für eine stabile Innentemperatur.

Scroll to Top