Ausgebauter Dachstuhl

Der Schornstein teilt die Dachwohnung in zwei Bereiche. Auf der einen Seite liegt der Schlaf- und Arbeitsbereich, auf der anderen Seite der Raum zum Relaxen mit Sofa und Heizkamin.Was früher ein alter und ungenutzter Dachstuhl war, präsentiert sich heute als top-moderne Wohnung. Die Bauherrin hat sich mit diesem Musterbeispiel eines liebevollen Dachausbaus einen Rückzugsort geschaffen, in dem sie niemand stört.

Bei einem Dachausbau sind zahlreiche technische und funktionale ­Aspekte zu beachten. Es geht um Themen wie Heiztechnik, Wärmedämmung, Grundrissgestaltung und Belichtung. Stichwort Wärmedämmung:

Um die Energiekosten in den Griff zu bekommen, aber auch wegen des sommerlichen Wärmeschutzes, haben die Handwerker das Dachgebälk und die Giebelwände innen mit wärmedämmenden Ausbauplatten beplankt, die anschließend tapeziert wurden. So bleibt die Studiowohnung auch in kalten Wintern schön warm. Bei der Grundrissgestaltung spielte der bestehende Schornstein eine zentrale Rolle. Er teilt die Wohnung in zwei -Bereiche.

Auf der einen Seite liegt der Wohnbereich mit Sofa. Für wohlige Wärme sorgt hier der zweiseitig verglaste Heizkamin von Hagos, der an den bestehenden Schornstein angeschlossen wurde.

Der Heizkamin ist aber nicht nur Wärmelieferant, sondern auch ein Highlight im Wohnraum, denn er prägt ihn wie ein schönes Möbelstück. Er besticht durch den schwarzen, gebürsteten Granit, der durch die Kombination mit dem schlichten weißen Putz besonders gut zur Geltung kommt. Das Außergewöhnliche an diesem Heizkamin ist die LED-Beleuchtung, deren Farben individuell gewählt werden können. Dachfenster müssen fachgerecht eingebaut werden, sollen sie später einwandfrei funktionieren und Heizenergie sparen.

Auf der anderen Seite des Schornsteins hat die Bauherrin den Schlaf- und einen kleinen Arbeitsbereich mit Schreibtisch eingerichtet.

Für viel Tageslicht sorgen die eingebauten Dachfenster von Velux. Da die unteren Fenster unterhalb der Brüstungshöhe von 90 Zentimetern eingebaut sind, wurde außen bauseits eine Absturzsicherung angebracht. Als besonders praktisch erweisen sich die elektrisch betriebenen Dachfenster des Markenherstellers. Mit der komfortablen Funksteuerung lassen sie sich per Knopfdruck öffnen oder schließen.

Darüber hinaus können auch automatische Lüftungszeiten ganz einfach festgelegt werden. Der Einbau eines per Fernbedienung steuerbaren Bauelementes ist auch eine lohnende Investition im Hinblick auf das Wohnen im Alter, wenn das Lüften anstrengender wird.

Auch bei Regen muss sich die Bauherrin im Übrigen mit den automatischen 
Dachfenstern keine Sorgen machen, denn der eingebaute Regensensor schließt sie, sobald es regnet und schützt somit die Dachwohnung vor eventuellen Wasserschäden.

Scroll to Top