Garagendach begrünen

Grau und trist, so sehen die meisten Garagendächer aus. Wie wäre es damit: Eine Garagen-Dachbegrünung, die bauliche Vorteile bringt und zudem schön blüht und gut aussieht?

Das fertig begrünte Dach. (Fotos: Zinco) Eine Dachbegrünung auf der Garage sieht nicht nur schön grün aus und blüht farbig das ganze Jahr über im Wechsel der Jahreszeiten, sondern bringt auch weitere Vorteile: Sie verlängert die Lebensdauer der Dachabdichtung, weil sie diese vor Klima- und Wetter-einflüssen wie UV-Strahlung, extremer Hitze und Kälte schützt. Ein Gründach hält 70 – 90 Prozent des Regenwassers zurück, so dass der Großteil des Wassers wieder verdunstet und im natürlichen Wasserkreislauf bleibt.

 

 

 

So sah es vorher aus ...Vor Beginn der eigentlichen Begrünungsarbeiten auf dem Garagendach ist zunächst der eventuell vorhandene Kies abzuräumen und die Dachfläche besenrein zu säubern. Um die Wurzelschutzfolie zu verlegen, wird diese zunächst an den Rändern hochgeführt und unter die Blechabdeckung geschoben, dann an den Ecken eingefaltet. Über dem Dachablauf ist eine kreisrunde Öffnung auszuschneiden. Hierauf wird später der Kontrollschacht eingepasst. Gegen das Verschieben ist der Überlappungsbereich mit einem breiten Klebestreifen zu sichern.

 

 

 

Systemaufbau der Dachbegrünung (von unten nach oben): Dachkonstruktion, Wurzelschutzfolie, Speicherschutzmatte, Dränageelemente, Filtervlies, Systemerde und Sedumpflanzen.Als nächstes wird die Speicherschutzmatte so zugeschnitten, dass die entsprechenden Stücke nach der Verlegung fünf bis zehn Zentimeter überlappen. Bei der anschließenden losen Verlegung, Schutzmatte ebenfalls am Dachrand hochführen und für den Ablauf ebenfalls ein Loch in die Schutzmatte schneiden. Die Dränageelemente können dann je nach Dachgröße entweder aus Stoß oder mit etwas Überlappung auf der Speicherschutzmatte ausgelegt werden.

Der Filtervlies wird auf die Dränelemente verlegt, so dass das Dach komplett abgedeckt ist. Zuletzt werden Kies, Systemerde und Sedumpflanzen verteilt. Das Garagendach passt sich optisch an die Umgebung an. Aus gestalterischen Aspekten ist vieles möglich, denn Sedumpflanzen gibt es in vielen Farben und Formen.

Die Schritt-für-Schritt-Anleitung können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Scroll to Top