Sparen mit Energiesparlampen

Quelle: Initiative EnergieEffizienz, dena / Stand: 08/11

Seit dem 1. September dürfen Glühlampen mit einer Leistung von 60 Watt und darüber nicht länger in Verkehr  gebracht werden. Doch mit Energiesparlampen und LEDs (Light Emitting Diodes) sind längst energieeffiziente Alternativen zur herkömmlichen Glühlampe verfügbar.

Verbraucher profitieren auf jeden Fall, denn durch energieeffiziente Lampen lassen sich die Stromkosten für Beleuchtung um bis zu 80 Prozent senken. Nach Berechnung der Initiative EnergieEffizienz der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) lässt sich bereits durch den Austausch einer 60 Watt-Glühlampe gegen eine 11 Watt-Energiesparlampe eine Stromkostenersparnis von fast 120 Euro erzielen.

Schlüsselwörter
Scroll to Top