renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Warme Füße und schicker Heizkörper

17.03.2017

Ein Badezimmer ist heute immer auch ein Stück weit Wellnessoase – hier soll es warm und gemütlich sein. Ein Heizkörper ist für den schnellen Wärmebedarf oft die erste Wahl, zudem ist er ein attraktiver Blickfang und kann praktischerweise das Handtuch vorwärmen.

Spätestens bei einer Renovierung zeigt sich aber der Wunsch nach einer Fuß­bodenheizung, die für warme Füße und behaglichen Wärmekomfort im Badezimmer sorgt.

x-link Anschlussgarnituren. Foto: Kermi

Die x-link Anschlussgarnituren von Kermi ermöglichen die Verbindung zwischen Fußbodenheizung und Heizkörper über das vorhandene Heizkörpernetz. Foto: Kermi

Die Vorteile beider Heizvarianten sind nicht nur Bauherren im Neubau vorbehalten: Mit den Anschlussgarnituren x-link und x-link plus kann der Anschluss einer Fußbodenheizung auch nachträglich und ohne aufwendige Umbaumaßnahmen erfolgen. Sie binden den Fußbodenheizungskreis über den Badheizkörper an das vorhandene Heizkörpernetz an – auf diese Weise wird kein zusätzlicher Heizkreis oder Stromanschluss benötigt. 

Die langjährig bewährte x-link Anschlussgarnitur für viele Kermi Ventil-Bad­heizkörper ermöglicht die einfache Kombination mit allen x-net Fußbodenheizungs­systemen. Mit der neuen x-link plus Anschlussgarnitur können nun auch verschiedene Kompaktheizkörper aus dem Design- und Badheizkörper Programm kombiniert werden.

Auch interessant: Heizungsoptimierung: Runter mit den Energiekosten >>

x-link Anschlussgarnituren. Fotos: Kermi

Links: Bei der x-link Anschlussgarnitur für Ventilheizkörper ist die Technik komplett hinter der Heiz­körperblende versteckt.

Rechts: Bei x-link plus tritt die Anschluss­garnitur an die Stelle des sonst üblichen Ventilhahnblocks. Fotos: Kermi

Für beide Anschlussgarnituren reicht der vorhandene Heizkörperanschluss vollkommen aus, enorm vorteilhaft bei der Renovierung. Aufwendige Baumaßnahmen für einen zusätzlichen Heizkreislauf oder ein Eingriff in die Heizkesselregelung entfallen damit komplett. In den 

x-link Anschlussgarnituren befindet sich ein Regelelement, das die Rücklauftemperatur auf den für die Fußbodenheizung zulässigen Wert begrenzt. Auf diese Weise wird das höhere Temperaturniveau des Heizkörpers nicht beeinflusst, Fußbodenheizung und Heizkörper können getrennt voneinander eingestellt werden.

Auch interessant: Strahlungswärme im ganzen Raum >>

Die x-link Anschlussgarnituren fügen sich optisch ideal in das Kermi Designkonzept ein: Die x-link Lösung für Ventilheizkörper liegt vollkommen unsichtbar hinter der Heizkörperblende verborgen, die Anschlussgarnitur x-link plus für Kompaktheizkörper ist mit einer formschönen Blende wahlweise in Weiß oder Chrom erhältlich.

(aus der Zeitschrift Bauen & Renovieren 3/4-2017)




anzeigen
+
x