renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter
ADVERTORIAL

Fußbodenheizung einfach selbst verlegen

Mit Eigenleistung zu mehr Wohngemütlichkeit

Egal, ob Neubau, Hauskauf oder Modernisierung, immer mehr Immobilienbesitzer setzen bei der Wärmeverteilung in den eigenen vier Wänden auf eine Fußbodenheizung. 

Fußbodenheizung für warme Füße

 Bild: Selfio© Halfpoint @Fotolia.com

Laut Bundesverband Flächenheizungen und Flächenkühlungen (BVF) entscheidet sich mittlerweile fast jeder zweite Bauherr bei Neubauten für den Einbau einer Fußbodenheizung. Auch beim Häuserkauf ist die Fußbodenheizung eine wichtige Komponente, wenn es um die Extras geht. Das belegt eine weitere aktuelle Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler: Demnach steht die Fußbodenheizung bei 86 % der Frauen auf Platz eins der Wunschliste. Ähnlich sieht es bei der Modernisierung im Bestand aus. Wichtige Argumente für diese Entscheidung sind die behagliche Wärme, die eine Fußbodenheizung ausstrahlt und die erheblichen Energieeinsparpotentiale, die sie bietet.

Was viele Bauherren und Modernisierer nicht wissen: Wer sich für eine Fußbodenheizung entschieden hat, kann durch Eigenleistung schon beim Einbau viel Geld sparen, denn mit ein wenig handwerklichem Geschick und einer professionellen Anleitung kann man sogar die komplette Fußbodenheizung  selbst verlegen. Die passende Hilfestellung bietet der Online-Shop selfio.de. Die kostenlose Unterstützung reicht von der Planung und Beratung sowie der Materialauswahl bis hin zu sehr praxisorientierten und anschaulichen Montagevideos sowie PDF-Anleitungen. 

Bertung für Selberbauer von einer Fußbodenheizung

 Selfio: Außergewöhnliche Beratung für Selberbauer / Bild: ©Selfio

Die verschiedenen Systeme einer Fußbodenheizung

Bei den Fußbodenheizungen stehen vier Systeme zur Auswahl. Welches passt, hängt von den Gegebenheiten vor Ort ab. Für die Sanierung und Renovierung empfehlen die Heizungsprofis vor allem das Trockenestrichsystem. Dabei wird zuerst die Fußbodenheizung auf den bestehenden Untergrund verlegt, bevor auf diese dann unkompliziert die Trockenestrichplatten verlegt und verschraubt werden. Da nicht auf das Abbinden des Estrichs gewartet werden muss, kann ohne zeitliche Verzögerung der Oberboden verlegt werden. So erfolgt die gesamte Bodenkonstruktion in Eigenleistung und in Rekordzeit. 

Trockenestrich bei einer Fußbodenheizung

Fertiger Aufbau beim Trockenestrichsystem / Bild: ©Selfio

Noch flacher ist nur das Dünnschichtsystem: Durch den direkten Verbund mit dem bestehenden Untergrund kommt man mit nur 2,3 Zentimeter Aufbauhöhe aus. Dafür werden die extra dünnen Systemplatten direkt auf den vorhandenen Estrich oder die Fliesen geklebt. 

Rohrverlegung einer Fußbodenheizung

 Rohrverlegung beim Tackersystem / Bild: ©Selfio

Klassische Nassestrichsysteme

Hinzu kommen die beiden klassischen Nassestrichsysteme, die das Selfio-Angebot abrunden: Beim Tackersystem werden die Rohre mit Ankerclips auf der Systemplatte fixiert. Es bietet große Flexibilität bei der Befestigung der Heizrohre, denn die Abstände sind, je nach Wärmebedarf, frei wählbar. 

Selfio System Fußbodenheizung

Alle Selfio-Systeme können von einer einzelnen Person verlegt werden / Bild: ©Selfio

Die Installation des Noppensystems ist besonders unkompliziert: Alternative Verlegeabstände sind durch die Noppen vorgegeben, das Rohr wird mit dem Fuß einfach eingedrückt. Für die Montage werden also keine Spezialwerkzeuge benötigt und die Abstände können sauber eingehalten werden. 

Fußbodenheizung unter Parkett

Eine Fußbodenheizung eignet sich für viele Bodenbeläge / Bild: ©Selfio

Mehr Informationen

Selfio GmbH   

Drieschweg 9            

D-53604 Bad Honnef

+49 22 24 12 37 65 30

Email: info@selfio.de 

 

Mehr Informationen