Trockenbau: Bad-Decke abhängen

Wird im Rahmen einer Raum­sanierung die Decke abgehängt, bieten sich die hoch stabilen, nicht brennbaren imprägnierten Gipsfaser-Platten als Baumaterial an. Sie lassen sich einfach und ohne besondere Spezialwerkzeuge in Trockenbauweise verarbeiten.

Schritt 1 – Elektroleitungen verlegen

Zunächst müssen die Elektroleitungen an der Decke verlegt und an die späteren Deckenauslassstellen geführt werden.

Schritt 2 – Traglatten an Decke fixieren

Die Traglatten der Holzunterkonstruktion werden am besten in Durchsteckmontage an die Decke gedübelt.

Schritt 3 – Lattung für Kabel unterbrechen

Für die Kabel die Lattung um Kabelbreite unterbrechen und die Konterlattung auf die Plattenmaße abgestimmt anschrauben.

Schritt 4 – Gipsfaserplatten befestigen

Dann ohne vorzubohren die Gipsfaserplatten mit Fermacell Schnellbauschrauben direkt in der Unterkonstruktion befestigen.

Schritt 5 – Ausgemasste Gipsfaserplatten anreißen

Die vermaßte Gipsfaserplatte mit einem einfachen Plattenreißer entlang einer Schiene an der Markierung anreißen und …

Schritt 6 – Gipsfaserplatten über Kante wegbrechen

 … die vorgeritzte Linie dann über eine Kante hinweg brechen. Eine weitere Kantenbearbeitung ist in der Regel nicht nötig.

Schritt 7 – Runde Deckenauslässe anfertigen

Runde Deckenauslässe, etwa  für Einbauspots, lassen sich mit einer Lochsäge mit entsprechendem Durchmesser einfach anfertigen.

Schritt 8 – Plattenstöße verkleben

 Die Plattenstöße werden jeweils mit Fermacell Fugenkleber verklebt. Der Kleber wird auf die Kante aufgetragen, dann …

Schritt 9 – Platten anbringen

 … wird die nächste Platte angesetzt und dicht gegen die vorige gedrückt. Die Fugenbreite darf 1 mm nicht überschreiten.

Schritt 10 – Gipsfaserplatten randnah verschrauben

Die Gipsfaserplatten können im Stoßbereich an der Lattung sehr randnah verschraubt werden, ohne dass sie ausbrechen.

Schritt 11 – Ausklinkungen anfertigen

Ausklinkungen am Plattenrand können mit elektrischen Sägen oder mit einem Fuchsschwanz angefertigt werden.

Gebogene Schnitte oder Ausschnitte innerhalb einer Platte anfertigen

Gebogene Schnitte oder Ausschnitte innerhalb einer Platte – Loch für Sägeblatt vorbohren – führt man mit einer Stichsäge aus.

Weitere Informationen

Wer unsicher ist, wie viel Material benötigt wird, kann den Material­bedarf mit einem Mausklick ganz bequem und schnell unter http://www.fermacell.de/de/content/materialbedarf_wand.php ermitteln. Die Elektroanschlüsse müssen vom Fachmann ausgeführt werden.

PDF Download: Trockenbau: Bad-Decke abhängen

Scroll to Top