renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Holz im Garten: Robuste Robinie

26.10.2016

Robinien-Holz Terrasse. Foto: www.botanikus.de

Foto: www.ladenburger.de

Der Charakter von Robinienholz ist wild, zäh und lebhaft. Das frische Kernholz präsentiert sich hellbraun mit gelbgrünen Anklängen. In Be
witterung bekommt Robinie eine helle, silberne Patina. Für eine besonders natürliche Ausstrahlung können Robinienbohlen und Profile ohne Anstrich verlegt werden.

Anbieter wie zum Beispiel die Holzwerke Ladenburger führen Robinienholz klassisch geriffelt als Flexprofil oder als strukturierte Belagsbohle. Das Flexprofil ist auf beiden Seiten klassisch geriffelt. So lassen sich die jeweils schönsten Seiten für die Sichtfläche auswählen. Eine besonders moderne Optik erzeugt dann die Belagsbohle: Sie wird glatt gehobelt und anschließend mit mehreren Bürsten dezent strukturiert. Damit lassen sich besonders naturnahe Flächenbilder erzeugen.

Eine robuste Unterkonstruktion für Terrassen aus Robinienholz sollte im Idealfall ebenfalls aus Robinie bestehen. So bieten sich beispielsweise die passenden Unterkonstruktionen aus 40 Millimeter starken und 60 Millimeter breiten Robinienholzelementen an. Der Anspruch: Die Unterkonstruktion muss mindestens so lange haltbar sein wie der Belag. 

Das Holz der Robinie entspricht der besonders widerstandsfähigen Haltbarkeitsklasse 1-2 und eignet sich sogar für den dauerhaften Kontakt mit Erde oder Sand – etwa in Form von Zaunelementen oder auch, um Beete und Hochbeete zu gestalten. Darüber hinaus ist das Holz hoch belastbar, sodass es selbst als stark frequentierter Bodenbelag infrage kommt. Eigenschaften, die sich deshalb auch für die Gastronomie, öffentliche Anlagen oder für Außenbereiche wie Terrassen empfehlen. (aus der Zeitschrift Bauen & Renovieren 9/10-2016)

 Robinien-Holz Terrasse. Foto: www.ladenburger.de

Terrassen aus Robinienholz vertragen den unmittelbaren Kontakt mit Erdreich, Sand und Kies. Hier wurden beispielsweise die Flexprofile 
mit Rillung verbaut. Foto: www.ladenburger.de

Robinien-Holz Terrasse. Foto: www.ladenburger.de

Während der Pflanzkasten aus geriffelten Robiniendielen gefertigt wurde, besteht die Terrassenfläche aus glatt gehobelten und gebürsteten Bohlen. Foto: www.ladenburger.de

Robinien-Holz Terrasse. Foto: www.ladenburger.de

Robinienholz harmoniert mit vielen Architektur- und Gartenstilen und ist auch für stark frequentierte Bereiche geeignet. Foto: www.ladenburger.de

Weitere Informationen

Die Robinie wächst als Baum, wird bis zu 25 m hoch und erreicht einen Stammdurchmesser bis zu 1 m. Die weißen, manchmal auch gelblichen oder rosafarbenen Blüten  hängen in dichten Trauben und verströmen einen starken Duft. Ihre Blütezeit ist von Mai bis Juni. Im Herbst entwickeln sich dann die Samen in rotbraunen Hülsen, die mitunter bis zum nächsten Frühjahr am Baum hängen bleiben. Die gefiederten Blätter bestehen aus 9 bis 19 eiförmigen Einzelblättchen und werden bis zu 30 cm lang. Die Robinie trägt Dornen. Es gibt aber auch Arten, die rosafarbene Blüten haben.

Quelle: www.botanikus.de