Traum-Terrassen

Stimmiges Ambiente, erlesene Ausstattung, wertige Materialien 
– von Terrassen erwartet man heutzutage Wohncharakter, Raumerlebnis und Wohlfühlpotenzial. Unsere Beispiele bieten dies.

Terrasse als Verlängerung des Wohnhauses. Foto: Talentisrl

Offen und doch geschützt: Diese Terrasse versteht sich als Verlängerung des Wohnhauses und als Entree für den Garten. Die Steinwand deutet die Natur im Architekturformat an, die elegante Möblierung signalisiert Wohnbereich. Foto: Talenti

Nun ist es wieder so weit: Nach der langen Heizperiode drängt es einen hinaus in den Garten. Zum einem, um ihn von Winterschäden und Verschmutzungen zu befreien und fit zu machen für den Frühling, zum anderen, um sich eventuell für eine Optimierung oder Umgestaltung für die anstehende Outdoorsaison zu kümmern.

Gerade Terrassen sind die Bereiche, die immer mehr zum Wohn- und Lebensbereich werden, mit multifunktionaler Nutzung und wertiger Ausstattung. Terrassen wirken durch ihre Fläche, aber auch durch ihre Anbindung ans Wohngebäude oder die Ausgestaltung weiter draußen im Garten. Dieser Aspekt wird oft unterschätzt. Meist denkt man nur an die Hausterrasse. Aber je nach Gartenambiente oder -größe kann ein zweites Plätzchen durchaus auch seine Reize haben.

Dennoch: Die Hausterrasse steht im Fokus, kann aber vielfältigst gestaltet werden. Wir haben hier Beispiele zusammengetragen, die jeweils auf ihre Weise einen Reiz darstellen. Unterschiedliche Beläge, Kombinationen, Einbindung in die Natur oder Anbindung an die Architektur. Modernes wie Romantisches finden Sie ebenso wie unterschiedliche Nutzungsaspekte. Eine Grillterrasse oder lieber eine zum Relaxen? Eine Poolterrasse oder eine Oase inmitten von Blühendem? Eine klare Formensprache oder eher das Traditionelle?

Soll die Outdoorfläche mit dem Wohninterieur im Einklang stehen? Welche Materialien harmonieren und wie wirken sie? Unsere Beispiele geben darauf Antwort. Sie sollen anregen und neue Überlegungen in Gang setzen, sollen Sie auf Ideen bringen und motivieren, sich mit dem Thema jetzt zu beschäftigen. Und sollte es für diesen Sommer nicht mehr reichen – auch der Herbst ist eine ideale Zeit für das aktive Umsetzen.

(aus der Zeitschrift: Bauen & renovieren 5-6/17)

Zur Großansicht der Bilder klicken Sie sich bitte durch unsere Galerie

Scroll to Top