renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren

Türen verbinden Räume

28.08.2012

Die Form der edlen Tür ist auf das Wesentliche reduziert. KTMWer eine moderne Optik und daher auch klare Formen liebt, kann bei den Herstellern im wahrsten Sinne des Wortes offene Türen einrennen. Die Auswahl reicht von Echtholzfurnier über Weißlack bis zu Laminaten, von Lichtausschnitten und Sprossenrahmen bis Rundbögen.

Die individuell gestalteten Türen erfüllen so den Wunsch nach einem zeitgemäßen Wohnen. Die traditionellen Stiltüren hingegen überzeugen durch ihr zeitloses Erscheinungsbild.Mit einer Holzausstattung setzen sie rustikale Akzente und sprechen Menschen an, die sich in einem naturverbundenen Umfeld am wohlsten fühlen. Auch für den Nostalgiker stehen Türen in erlesener Optik zur Verfügung: ihr klassisches Design in Weißlack unterstreicht den edlen Wohnstil.

Nach Belieben schmücken hochwertige Glaseinsätze die eleganten Türen. Der extravagante Typ bevorzugt ein außergewöhnliches Design. Lifestyle-Türen greifen immer aktuelle Trends auf.

Aufbau und Funktion
Auch wenn die Mittellage – das Innenleben der Tür – von außen nicht sichtbar ist, fällt ihr eine entscheidende Funktion zu.

Die wabenförmige Verbundeinlage ist die einfachste Variante. Die Standard-Mittellage für Innentüren aus Röhrenspanstreifen ist auf Grund des mittleren Gewichtvolumens deutlich stabiler. Das Maximum an Komfort erhalten Sie bei Türen mit einem vollflächigen Röhrenspankern. Fülle und Gewicht sorgen für ein sattes Schließen der Tür.
   
 In Anlehnung an führende Einrichtungstrends entwickelte Furniertür. Jeld-WenSchlichte und zeitgemäe Stiltüre. Grauthoff

Türen-Planer-APP
Türentausch in 20 Sekungen: er Türen-Planer wurde von Jeld-Wen für die angesagten mobilen Endgeräte iPad und iPhone entwickelt und ermöglicht den virtuellen Austausch von Innentüren anhand von Bildern. Auf diese Weise kann die Optik einer Tür in den eigenen vier Wänden bereits schon vor dem Kauf simuliert werden. Die App nutzt hierbei unter anderem die Kamerafunktion der Geräte.

So hat der User die Möglichkeit ein Foto seiner aktuellen Wohnsituation aufzunehmen und anstelle der alten Tür ein neues Modell einzufügen. Alternativ kann der User ein Foto aus seinem Bildarchiv wählen oder eine Reihe von Beispielräumen für die Simulation nutzen. Alles in allem vergehen keine 20 Sekunden von der Aufnahme bis zum „Einbau“ der neuen Tür.

Stilberatung inklusive: Dass hierbei sogar noch die Möglichkeit besteht, eine individuelle Auswahl von Türmodellen anhand einer Typberatung vorgeschlagen zu bekommen, macht deutlich, dass sich der Hersteller intensiv mit dem Thema der mobilen Anwendungen sowie der neuen Kundenschicht beschäftigt hat und die Zukunft in autarken Beratungssystemen sieht.

Schlagwörter: 

anzeigen