renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter
ADVERTORIAL

Maximaler Energiegewinn bereits bei minimalem Sonnenschein

Hocheffiziente Hybrid-Wärmepumpe Max-Sol² verdoppelt den jährlichen Solarertrag
.

Hybrid-Wärmepumpe Max-Sol²

Die Hybrid-Wärmepumpe Oskar° Max-Sol² bringt höchst effizient die beiden Energiequellen Außenluft und Solarkollektor zusammen: Aufgrund der direkten Einbindung der solaren Energie erreicht sie deutlich höhere Leistungszahlen sowie eine Verdoppelung des Kollektorertrags. Foto: ratiotherm Heizung + Solartechnik GmbH, Dollnstein

Das patentierte Hybrid-Wärmepumpen-System Oskar° Max-Sol² von ratiotherm kombiniert eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit einer thermischen Solaranlage: Anstatt wie andere Wärmepumpen allein auf indirekte solare Energie über Luft-, Grundwasser- und Erdwärme zu setzen, wird die Sonnenwärme via Solarkollektoren direkt genutzt. So wird einerseits niedrig temperierte Wärmeenergie aus der Solaranlage, die sonst nicht für das Heizsystem nutzbar wäre, „veredelt“. Durch diese Kombination mit der Solaranlage können höhere Leistungszahlen der Wärmepumpe sowie eine Verdoppelung des Solarertrags erzielt werden. Ein weiterer angenehmer Nebeneffekt: eine Halbierung der Anschaffungskosten für die Solarkollektoren. 

Mit dem Hybrid-Wärmepumpensystem Oskar° Max-Sol2 werden die Energiequellen Außenluft und thermischer Solarkollektor mittels einer optimierten Verdampfereinheit zusammengebracht. Dadurch führt die Wärmepumpe dem Heizsystem zusätzlich die niedrig temperierten Wärmegewinne aus der Solaranlage zu, die bislang ungenutzt blieben. Die aus dem Sonnenlicht gewonnene Energie verbindet sie – im Gegensatz zu konventionellen Wärmepumpen – direkt mit dem Kältekreislauf der Wärmepumpe und hebt so die Temperatur des Verdampfers an. Das Ergebnis: Die Leistung der Wärmepumpe erhöht sich und der Kollektorertrag wird verdoppelt.

Heizkreislauf von Ratiotherm

Foto: ratiotherm Heizung + Solartechnik GmbH, Dollnstein

Höchste Flexibilität und maximaler Komfort zeichnen die patentierte Hybrid-Wärmepumpe aus. Selbst geringe Lichteinstrahlung auf die Kollektoranlage, beispielsweise an bewölkten Tagen, reicht aus, um der Wärmepumpe die notwendigen Temperaturen zu liefern. Mit jedem Grad, um die sich die Verdampfungstemperatur erhöht, spart sich der Nutzer ca. 2% Stromeinsatz für die Wärmeerzeugung. Die Hybrid-Wärmepumpe von ratiotherm schafft somit ganzjährig hohe Heiztemperaturen ohne eine elektrische Zusatzheizung. 

Die solarkombinierte Hybrid-Wärmepumpe Oskar° Max-Sol² nutzt alle zur Verfügung stehenden, natürlichen Energiequellen in höchst effizienter Form und setzt dabei insbesondere auf die direkte Einbindung der Solarenergie. Dadurch erzielt diese intelligente Wärmepumpenlösung einen höheren Nutzungsgrad als vergleichbare Wärmepumpen-Systeme und garantiert dem Nutzer – nachhaltig und zukunftssicher – eine überzeugende Unabhängigkeit von oft unkalkulierbaren Rohstoffpreisen.

 

ratiotherm

Heizung + Solartechnik GmbH & Co. KG

 Wellheimer Str. 34

D-91795 Dollnstein

info@ratiotherm.de

Verdampfer von Ratiotherm

In der modifizierten Verdampfereinheit des Hybrid-Wärmepumpen-Systems Oskar° Max-Sol² werden die Energiequellen thermische Solarkollektoren und Außenluft mit dem Kältekreislauf einer Wärmepumpe direkt zusammengeführt. Dadurch wird auch bei Bewölkung und Hochnebel ein störungsfreier Ablauf gewährleistet und die Solarenergie kann ganzjährig effizient genutzt werden. Foto: ratiotherm Heizung + Solartechnik GmbH, Dollnstein

 

Verdampfer Aufstellung von Ratiotherm

 

Die Hybrid-Wärmepumpe Oskar° Max-Sol² arbeitet in Kombination mit ihrer innovativen Verdampfereinheit nicht nur sehr energieeffizient, sondern auch äußerst geräuscharm. So kann die Wärmepumpe auch in direkter Nähe zur Hauswand platziert werden. Foto: ratiotherm Heizung + Solartechnik GmbH, Dollnstein



anzeigen