renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Mut zur Farbe

07.12.2011

Mit cremigen Strukturfarben zum Aufrollen und einem Effekt-Kamm lassen sich tolle Linienflächen erstellen. (Schöner Wohnen Farbe)Auch wenn momentan ein Trend zu Weiß und klarliniger Architektur zu verzeichnen ist – Farbe findet immer noch viele Anhänger. Und trotz aller Modernität von Weiß und Purismus: Einen persönlichen Akzent braucht jedes Gebäude und jede Wohnung möchte individualisiert werden. Und da ist eben Farbigkeit das Thema.

Manche begnügen sich mit farbigen Accessoires, mit punktuellen Farbtupfern, mit  Umsetzungen im Kleinen. Doch wer größere Flächen im Blick hat, der kann sich an Boden, Wand und Decke austoben. Dabei muss es nicht im engen Sinn Farbe als Anstrichmittel sein. Farbakzente lassen sich auch mit anderen Gestaltungselementen oder Ausstattungsmaterialien hereinbringen.

 

Hier ist alles aufeinander abgestimmt, selbst die Möbel machen mit. (Wandfarbe Knauf "Easyputz")Unsere ausgewählten Beispiele sollen zeigen, wie Farbflächen aussehen beziehungsweise realisiert werden können. Mit Farbe und Tapete an der Wand vor allem, aber auch mit Bodenbelägen und mit Ideen für Decke und Möbel. Die Farbflächen können auch ganz unterschiedliche Funktionen erfüllen und entsprechend wirken: Raumtrennend, wandgliedernd, stimmungsmachend, wohnstilbildend, lichtbeeinflussend.

 

 

 

Variante mit rot abgesetzter Trennwand bei ansonsten deutlich zurückhaltendem Wohnstil. Die Farbe heißt "Signeo Romantic Moments" (Ostendorf)Farbflächen können Kontraste setzen oder Harmonie erzeugen, können dominant sein oder integrativ wirken. Und mit der Raumausstattung lassen sich dann vorgegebene Farbtöne in abgewandelter Form wiederholen oder punktuell neu aufgreifen.

 

 

Schlagwörter: