renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Die Wichtigkeit eines guten Schraubensortiments für Selbst-Renovierer

14.03.2019

Heimwerken liegt im Trend, die Umsätze von Baumärkten und kleineren Fachgeschäften legen in Deutschland kontinuierlich zu und dürften 2019 erstmals die Marke von 50 Milliarden überschreiten. Neben dem Spaß an handwerklichen Tätigkeiten als Hobby ist auch eingespartes Geld ein wichtiger Grund für die Entwicklung. Wer selbst renoviert anstatt Spezialfirmen zu beauftragen, schont sein Budget. Ohne die richtige Ausrüstung aber kann das eigene Projekt schnell in Frust ausarten. Ein oft unterschätztes Thema für Heimwerker dabei sind Schrauben.

Schraubensortiment

Quelle: Alstertaler

Was zeichnet ein gutes Schraubensortiment aus?

Typische Schraubensortimente finden sich Plastikkästen arrangiert sogar in Supermärkten. Ob man bei solch auf möglichst preiswert kalkulierten Angeboten selbst einen Gefallen tut, ist fraglich. Spätestens dann, wenn sich Schrauben verbiegen, der Schraubenkopf ausfranst oder sich Rost zeigt, sind die eingesparten Cent-Beträge wegen Mehrarbeit zu vernachlässigen. Profis arbeiten mit hochwertigen Schrauben beispielsweise von Alstertaler, die aus Materialien wie Titan oder rostfreiem Stahl präzise gefertigt wurden. Sie wissen auch, dass in ihr Schraubensortiment mindestens Metall- und Holzschrauben in verschiedenen Größen gehören. Denn unterschiedliche Baumaterialien verlangen nach den jeweils passenden Schrauben, um eine stabile und lang haltende Verbindung zu schaffen. Oft sind unterstützend Dübel notwendig, damit Schrauben ihr großen Vorteile gegenüber Nägeln ausspielen. Schrauben lassen sich wieder herausdrehen und sehr genau einsetzen. Beim Bau einer Holzterrasse etwa werden Spezialschrauben verwendet, damit eine morsche Diele einfach ausgetauscht werden kann. Überhaupt halten die Schraubenhersteller Spezialschrauben für Dutzende von Anwendungsbeispielen bereit. Eine Schraube sei nichts Besonderes - das ist ein Trugschluss. Bei der Vorbereitung von Renovierungen sollte deshalb gleich daran gedacht werden, die richtigen Schrauben einzukaufen. Gipskartonwände beispielsweise brauchen andere Schrauben als Betonwände, es gibt Schrauben für Glas, solche für Kunststoffe und im Grunde für jedes Baumaterial spezielle Schrauben.

Tipps zum Einkauf von passenden Schrauben

Wenn bei einer Renovierung lediglich Schrauben ausgetauscht werden müssen, empfiehlt es sich, eine der alten Schrauben herauszudrehen und mit ihr als Muster passenden Ersatz einzukaufen. Oft vergessen wird dabei, dass der Schraubenkopf meist im Material versenkt werden soll, um quasi unsichtbar zu sein. Deshalb auf einen sogenannten Senkkopf achten. Bei Renovierungsplänen, die Neuinstallationen beinhalten, hilft die Recherche in Fachzeitschriften oder im Internet, um herauszufinden, welche Schrauben Fachleute verwenden würden. Beim Einkauf dann gleich daran denken, etwaiges Zubehör wie Dübel, Muttern oder Unterlegschrauben zu besorgen. Bei der Gelegenheit bietet es sich an, nach Schraubenzieher und Bohrern in Profiqualität zu schauen. Eine Einkaufsliste stellt sicher, dass nichts vergessen wird. Erst im Zusammenspiel aller Komponenten wird eine Schraubverbindung so perfekt wie gewünscht. Das Schraubensortiment beschränkt sich also nicht auf Schrauben, sondern umfasst auch gleich Werkzeuge und das Zubehör, welches gebraucht wird. Gut geplant ist schon fast gewonnen - immer wieder zum Baumarkt fahren zu müssen, um das Schraubensortiment aufzustocken nachzukaufen, frisst sonst Zeit und Nerven auf.

Schlagwörter: