renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Alleskönner Haustür

13.12.2018

Sie soll eine schöne Figur machen, vor Außenlärm schützen, die Heizwärme im Haus halten, technisch up to date und einbruchsicher sein, die Rede ist von der Haustür. Wir stellen Ihnen das Beste vor, was der Markt gerade bietet.

Moderne Haustür Foto: Hörmann

Foto: Hörmann

Haustüren müssen heute Alleskönner sein und zahlreiche Aufgaben erfüllen. Ein Trend verändert jedoch das Bauelement immer stärker: das Smarthome, das die Sicherheit und den Komfort von Haustüren verbessern soll. Die Haustür werde immer multifunktionaler mit innovativer Smart- home-Technik inklusive automatischem Antrieb, Zutrittskontrollen und Einbruchsensoren, erläutert Ulrich Tschorn, Geschäftsführer des Verbandes Fenster und Fassade (VFF.)

Foto: Schüco

Die Serie „ADS 90.SI Simply Smart Design Edition“ steht für ausgefeilte Ästhetik: Die neue Alu-Haustür zeichnet sich durch eine profilintegrierte beleuchtete Griffmulde und eine beidseitig flügelüberdeckende Türfüllung aus Aluminium aus. Foto: Schüco

Aber auch optisch tue sich einiges. Gefragt seien derzeit flügelüberdeckende Türen mit flächenbündigem Design aus Aluminium, Holz und Kunststoff, gerne auch mit abwechslungsreichem Materialmix. Hier können beispielsweise verschiedene Metalle, Kunststoff, Holz und Glas sowie Applikationen aus weiteren Materialien farbenfroh und mit den unterschiedlichsten Oberflächeneffekten kombiniert werden. Dazu kommen schicke gläserne Türfüllungen und Glaselemente rechts und links der Haustür.

Haustür mit Holz. Foto: Kneer-Südfenster

Bei Holz-Haustüren bietet Kneer eine neue, schöne Oberfläche aus gebürsteter Eiche an, beispielsweise bei der Aktionshaustür „HT A 17-329“. Foto: Kneer-Südfenster

Haustür und Sicherheitstechnik

Im Griff integrierte LED-Beleuchtungen und allerlei Sicherheitstechnik wie Kameras und Fingerprint-Systeme runden den Hauseingangsbereich ab. Aufgrund der seit Jahren steigenden Einbruchszahlen legen die Hersteller großen Wert auf effektiven Einbruchschutz bei ihren Produkten. Rund 10 Prozent der Einbruchsversuche finden an der Haus- oder Wohnungstür statt. Deshalb werden hochwertige Haustüren so ausgestattet, dass sie den hohen, genau definierten Anforderungen der Resistance Class 3 (RC 3) genügen (siehe Kasten links). Wer es noch sicherer haben möchte, greift auf Türen der RC 4 zurück, die über zahlreiche Verriegelungen verfügen.

Smarte Technik. Foto: Somfy

Benutzer des „Connected Doorlock“ können ihr Smartphone oder spezielle Chipausweise zum Verriegeln und Entriegeln der Wohnungs- oder Haustür verwenden. Mit der entsprechenden App lässt sich das Türschloss mit einem Knopfdruck öffnen und schließen. Foto: Somfy

Jenseits aller technischen Überlegungen ist auch der optische Eindruck wichtig. Die Haustür sollte  in Farbe und Materialität zur Gesamtoptik des Hauses passen, mit den Fenstern und der Fassade harmonieren und letztlich nicht wie ein Fremdkörper wirken. In die Entscheidung spielen auch regional 
unterschiedliche Bautraditionen hinein. Und bei denkmalgeschützten Gebäuden reden die Behörden bei der Haustür ein gewichtiges Wort mit.   

(aus der Zeitschrift Althaus modernisieren 12/1-2018)

Schlagwörter: