renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Wohn-Plätze vor dem Haus

13.07.2016

Heller, eleganter Outdoorraum – von Glas geschützt und luftigen Tüchern, die den Fliesenbahnen nacheifern. www.wintergarten-fachverband.de

Heller, eleganter Outdoorraum – von Glas geschützt und luftigen Tüchern, die den Fliesenbahnen nacheifern. www.wintergarten-fachverband.de

Es ist einfach ein tolles Erlebnis, sich so früh wie möglich und solange es geht, draußen im Garten und auf der Terrasse aufzuhalten. Beim ersten Frühlings-Feeling ebenso wie in den spätsommerlichen Nachmittagsstunden. Draußen wohnen und genießen – das ist auch ein Trend. Und deshalb werden nicht nur die Möbel und Ausstattungen wohnlicher, auch die Terrassenplätze insgesamt gewinnen an Wertigkeit und optischer Eleganz.

Wir konzentrieren uns auf diesen Seiten auf Ideen und Beispiele, die die Terrassenplätze insgesamt inszenieren und bei denen auch klar erkennbar ist, wie Flächen im Zusammenspiel wirken können. Denn hier auf der Fläche entscheidet sich schon, wie elegant, wie wohnlich oder wie stimmig das Outdoor-Wohnzimmer wird.

Dabei spielt es zunächst einmal keine Rolle, für welches Material man sich entscheidet. Wichtig vielmehr ist der stimmige Gesamteindruck. Möchte man eine eher romantische Landhaus-eleganz oder einen eher reduzierten Luxus-Lifestyle? Soll echtes Raumgefühl aufkommen oder steht nur die bestmögliche Anbindung ans Gebäude im Vordergrund? Möchte man bewusst akzentuieren oder ist eine möglichst perfekte Harmonie angestrebt? Soll der Outdoorplatz Eigenständigkeit verkörpern oder ist ein enger Bezug zum Rauminneren gewünscht?

Jede Lösung hat ihre Berechtigung. Und jeder Terrassenbelag auch. Unsere Beispiele etwa warten auf mit Keramik, Betonplatten oder Holz. Bei der Auswahl spielen Farbe und Machart eine wichtige Rolle für die Gesamtsituation. So kann man sich beispielsweise orientieren an der Farbgestaltung der Fassade beziehungsweise der Fenster oder aber auch Belag und Wohnausstattung des Gartens aufeinander abstimmen.

Klare Linien – sowohl  im Bodenbereich mit breiten Dielenbahnen als auch bei den stylischen Aluminiummöbeln und der Patio-Beschattung. www.harol.de

Klare Linien – sowohl  im Bodenbereich mit breiten Dielenbahnen als auch bei den stylischen Aluminiummöbeln und der Patio-Beschattung. www.harol.de

Bei Keramik oder Betonplatten lässt sich mit der Oberflächenstruktur oder dem Format das eine oder andere Ambiente noch weiter optimieren. Wer es mehr ländlich-elegant haben möchte, wählt eher ein Material mit naturnahen Oberflächenoptiken und Farbtönen. Im Falle eines eher modernen Wunschbilds sind strenge Großformate mit klarer Linie und dezenter Oberfläche vielleicht die passendere Variante. Hier kann man auch mit Akzenttönen wie Dunkelgrau oder Schwarz operieren.

Andererseits kann auch ein bewusster Gegensatz seinen Reiz haben. Doch ein wenig Gespür, was geht und was nicht, ist Voraussetzung fürs stimmige Ganze. Wo sich nirgends Grau und Granit findet, sollte man diesen Farbton bzw. Werkstoff für die Terrasse auch nicht ins Kalkül ziehen. Und ein modernes puristisches Wohngebäude gerät mit toskanisch anmutenden Fliesen oder Betonplatten doch etwas in Schieflage.

Und noch ein Aspekt: Erst wenn die Terrassenflächen ergänzt werden mit weiteren Aufbauten und Ausstattungen, entsteht ein echtes Wohnzimmer im Grünen. Hier spielen dann beispielsweise Pergolen eine Rolle oder Beschattungssyteme. Hier sollte man auf formale Stimmigkeiten ebenso achten wie auf Farbgebung oder Proportionalität. Sie sehen, Terrassenplätze sind Bereiche, die durchaus Potenzial haben, ein gelungenes Ganzes darzustellen. Unsere Beispiele möchten Ihnen dabei helfen.

Bildergalerie

Flankiert von zwei Mauerscheiben ergab sich ein uneingesehener, großzügiger Aufenthaltsbereich, der sich bewusst auf Grau-Weiß beschränkt und mit der Segelüberspannung fast zu einem echten Raum wird. www.c4sun.de
Bewusster Akzent außen, innen eher Ton in Ton : Hier zeigt sich, wie wohnlich ein Holzdielenboden sein kann, bei gleichzeitig moderner Terrassen- und Wohnausstattung. www.osmo.de
Ganz anders die Situation hier: Harmonie als oberstes Gebot. Und  das heißt, Boden-Feinsteinzeug im Look der bekannten Solnhofener Natursteinplatten sowie Wandgestaltung, mal in bosiert, mal in glatt. Eine Terrassen-Gestaltung mit hohem ästhetischen Reiz – dank  Beschränkung in Material und Farbgebung. www.ssg-solnhofen.de
Raffiniert inszeniert und ungewöhnlich angelegt. Eine tief abgesenkte Grundstücksfläche wird zur Wohnterrasse. Und mit Cubola-Pergola und markantem Tuch wird signalisiert: Hier bin ich. www.dickson-constant.de
Terrassenplatz als Vorbau? Nur scheinbar, denn hier bleibt der Blick nach oben frei, dank Dachverglasung. Von der Ferne aus bleibt der Eindruck eines Flachdachraums – und der wirkt wie ein echter Wohnraum. www.weberhaus.de
Hier tragen nicht nur die speziellen Outdoor-Keramikplatten zum eleganten Landhauslook bei, hier ist alles auf diese Stilwelt hin ausgerichtet:  Flechtmöbel, Accessoires, Schirm. www.villeroy-boch.de
Dass man mit Keramik innen und  außen verbinden kann, zeigt dieses Beispiel. Während innen die dünnen Fliesen verklebt werden, liegen die dann 2 cm dicken Outdoor-Elemente lose auf Splitt. Optisch also eine durchgängige Lösung. www.villeroy-boch.de
Stimmige Anbindung einer Terrassenüberdachung  in die Architekturvorgaben. Das Aluminiumsystem kommt dann passend in Weiß daher und überspannt elegant mit einem Glasdach. Ein Outdoor-Platz, der den Bezug zum Haus nicht vergessen hat. www.weinor.de
Mit Fliesenelementen in Marmoroptik lassen sich Innen- und Außenflächen nahtlos gestalten. Hier finden sich die Großformate nicht nur auf Wand- und Bodenflächen, hier bringen sie auch Spannung in den Grünbereich. www.marazzi.it
Perfekte Raumanbindung: Nach komplettem Öffnen der Glas-Falt-elemente hat man die gesamte Front frei zum Hinaustreten auf die schwebende Holzdielen-Terrasse. www.solarlux.de
Raffinierte Täuschung: Holz auf der Terrasse und doch Keramik. Wie edles Parkett – und damit sehr wohnlich – sorgen diese Fliesen für eine stimmige Optik passend zum stylischen Gesamt-ambiente. www.villeroy-boch.de
Mediterraner Wohlfühlgarten: Mit edelrustikalen Steinplatten im Mix-Verband, Teichbecken sowie einer Wohnausstattung mit natürlicher  Anmutung wird das Draußensein zur entspannten Angelegenheit. www.sonnenpartner.de