renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

6 Gestaltungslösungen für den Garten

29.03.2017

Garten Terrasse. Foto: Kann

Erhaben entspannen: Der Freisitz liegt höher als die Terrasse und dominiert den Garten. Rechts liegt ein kleiner Teich, links der Rasen mit Blumenbeeten und üppigem Grün. Glanz verleiht dem Ganzen das ausgewählte Betonsteinsystem.  Auf Terrasse und Freisitz macht die Serie „Via Leano“ eine gute Figur. So kamen hier Pflaster, Palisaden und Stufen in Sandstein-Optik zum Einsatz, die dem Hausgarten eine dezent-moderne Ausstrahlung verleihen. www.kann.de

Auch interessant: Kunstdielen für Terrassen >>

Garten. Foto Sprinz

Still genießen: Neben dem Gartenhaus hat sich der Besitzer einen Platz zum Grillen und Essen eingerichtet. Glaselemente aus bedrucktem Sicherheitsglas schützen vor ungewollten Blicken, Wind und Lärm. Sie sorgen für Privatsphäre und setzen gleichzeitig ein optisches Highlight. www.sprinz.eu

Auch interessant: Einbau einer Regenwassernutzungsanlage >>

Terrasse. Foto: Nüdeling

Panoramablick: Von dieser Terrasse aus haben die Hausbesitzer einen traumhaften Blick auf die Berge. Wer genießt hier abends nicht gerne ein Glas Rotwein, die untergehende Sonne und die schöne Natur? Die stabile Grundlage dafür bildet „Mahora“. Das sind Gartensteine im Dielenformat mit täuschend echt nachgebildeter Holzstruktur. Sie sind witterungsbeständig und besitzen eine griffige Oberfläche. www.nuedling.de

Terrase. Foto: Mocopinus

Ästhetische Holzdielen: Die formstabile Lamellen-Optik ist ein gestalterischer Höhepunkt der Terrasse „Pinutex“ und verleiht ihr ein elegantes Aussehen. Der Hersteller fertigt die Profile aus Sibirischer Lärche. Aufgrund ihres langsamen Wachstums ist diese Holzart von Natur aus besonders widerstandsfähig und formstabil. Mit ihrer sehr feinen Holzstruktur und den rötlich-braunen bis gelblich-weißen Oberflächen eignet sie sich auch ohne zusätzliche Beschichtung für den Außenbereich. www.mocopinus.com

Auch interessant: Gestaltungsideen für Garten und Terrasse >>

Terrassenüberdachung. Foto: Renson

Regensicher sitzen: „Camargue“ ist eine Terrassenüberdachung mit Aha-Effekt. Über das per Drehung zu öffnende Lamellendach hinaus, die eine gute Belüftung ermöglicht, sind bei dieser Variante nahezu alle Komfortzubehöre möglich – fast wie in einem feststehenden Gebäude. Der Pavillon lässt sich nach Wunsch mit Glasschiebewänden, sturmfesten Senkrechtmarkisen, verschiedenen Arten von Lamellenschiebeläden, LED-Beleuchtung, Strahlungsheizung oder beispielsweise Lautsprechern ausrüsten. www.renson.de

Gartenbeleuchtung. Foto: Degardo

Leuchtendes Beispiel: Das Thema Licht spielt im Garten eine große Rolle. Hier setzen die Beleuchtung im Pool und die Lichtelemente auf dem Rasen neben dem Schwimmbad nächtliche Akzente. Die LED-Technik macht's möglich. Die Technik der „Storus“-Leuchten ermög­licht es, neben der Dimmbarkeit und einer vielfältigen Farbauswahl nun auch die Lichttemperatur im gesamten Farb­spektrum individuell zu wählen. www.degardo.de

(aus der Zeitschrift Althaus modernisieren 4/5-2017)



anzeigen