renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Staubfreie Mörtel-Pellets

30.10.2017

Wer mit Trockenmörteln aus dem Sack arbeitet, hat meistens mit lästiger Staubentwicklung zu kämpfen. Jetzt haben die Fels-Werke nach jahrelanger Forschungsarbeit eine echte Alternative auf den Markt gebracht: Staubfreie Mörtel-Pellets. Diese sind außerdem ergiebiger, leichter zu vermischen und stellen eine wirkliche Innovation auf dem Baustoffmarkt dar.

Ohne Staub umfüllen: Mörtel-Pellets als Alternative zur herkömmlichen Sackware
Ohne Staub umfüllen: Mörtel-Pellets als Alternative zur herkömmmlichen Sackware. Mit dieser Technologie ist es gelungen, die Gesundheit am Bau einen großen Schritt voran zu bringen. www.fels.de

Press-Agglomeration

Die patentierte Compact-Technologie erfüllt bereits heute die neuen Technischen Regeln für Gefahrenstoffe zur Staubbelastung am Arbeitsplatz (TRGS 900). Spätestens ab 2018 sollen am Bau nur noch Produkte eingesetzt werden, die maximal 1,25 mg pro m3 gesundheitsschädli-che, alveolengängige Stäube freisetzen. Nach intensiver Forschung ist es dem Unternehmen Fels gelungen, mit Hilfe der Pressagglomerations-Technik Mörtel-Pellets zu herzustellen, die alle geforderten Staubgrenzwerte deutlich
unterschreiten – und das ohne organische Zusätze.

Staubfreie Mörtel-Pellets sind einfach zu verarbeiten

Mörtel-Pellets und Pulver im Vergleich. Fels
Mörtel-Pellets und Pulver im Vergleich: Nach dem Befüllen mit Wasser verteilt sich dieses bei den Pellets (links) gleichmäßig und durchfeuchtet sie zeitgleich. www.fels.de

Compact Mörtel-Pellets sind bis zu 20 Prozent ergiebiger als herkömmlicher Mörtel und besonders einfach in der 
Anwendung. Die gewünschte Menge wird aus dem Sack 
in einen Kübel gegeben, anschließend kommt Wasser 
dazu. Die Vermischung erfolgt praktisch von selbst. Eine optimale Wasserdurchdringungist bereits nach 90 Sekunden ohne zusätzliche Geräte oder Kraftaufwand erreicht. Nach der üblichen Reifezeit wird der Mörtel kurz aufgerührt und ist einsatzbereit.

Ausgezeichnete Technik

Das Einfüllen der Pellets ist so staubarm, dass Compact Mörtel nach der TRGS 559 der Expositionskategorie 1 zugeordnet wird und das Tragen von Schutzausrüstung entfallen kann. Als Verpackung wurde ein spezieller witterungsresistenter Kunststoffsack ent-
wickelt, der sich auch für die 
Außenlagerung eignet. Für 
ihre Compact Mörtel Pellets erhielten die Fels-Werke den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2015. Die Technologie wird übrigens nicht nur für haus-
eigene Produkte eingesetzt, sondern auch Lizenznehmern zur Verfügung gestellt.
(aus der Zeitschrift Bauen & Renovieren 11/12-2017)

Kurzcharakteristik von Wirkprinzip und Verarbeitung

  • Die reißfesten Kunststoffsack oben aufschneiden und dann soviel Pellets einfüllen wie gebraucht wird
  • Die Pellets im Kübel gleichmäßig verteilen, damit beim Wasser einfüllen (Menge beachten) überall dieselbe Füllhöhe erreicht wird
  • Nach dem Befüllen mit Wasser kommt der Kapillareffekt zum Tragen, sodass sich die Pellets binnen 90 Sekunden mit Wasser vollsaugen
  • Dadurch wird bewirkt, dass sich die Pellets automatisch vormischen und keine Klumpen und Trockennester verbleiben
  • Nun nehmen die Pelelts erkennbar an Volumen zu und bieten so zudem eine höhere Ergiebigkeit als PulvermörtelNach der üblichen Reife-/Standzeit von 5 Minuten muss nur noch maschinell durchgemischt werden
Bereich: 


anzeigen