renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Schönes und Trendiges aus der Badwelt

08.06.2016

Bad ist nicht gleich Bad. Die Produktauswahl ist riesig und lässt Planern und Eigentümern alle Möglichkeiten zu Individualisierung des Badraumes. Foto: GroheEntspannung, Geborgenheit, Wellness sind die Stichworte, an die Eigenheimbesitzer denken, wenn sie ihr neues Bad planen. Das Bad wird immer mehr als Refugium verstanden, in dem man sich vom Stress des Alltags erholen kann.

Lassen Sie sich inspirieren: Wir präsentieren Ihnen Badräume, die Sinne berühren und Emotionen wecken.Das Magazin „DIE NEUEN BÄDER“ informiert über moderne Formen, Farben, Funktionen und Finessen rund ums Thema Bad. Ob Familien mit Kindern, Singles, Senioren oder junge Menschen: Jeder Leser findet im Magazin zahlreiche attraktive und hochwertige Reportagen, die eine Menge Ideen für die eigene Badgestaltung liefern. Umfangreiche Übersichten zu ausgewählten Produkten wie Waschplatz, Wanne, Dusche, WC, Fliesen, Armaturen und Wärmekörpern runden das Thema ab.

Doch was leisten Wannen, Duschen und Saunen wirklich? Unser Redakteur hat verschiedene Modelle live vor Ort bei renommierten Markenherstellern exklusiv getestet und für die Leserinnen und Leser bewertet. Mehr Nutzwert geht nicht.

Nach Untersuchungen der Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) spielt im häuslichen Bad der Gesundheitsgedanke eine immer größere Rolle. Deshalb beschreiben wir in einem redaktionellen Schwerpunkt die positive Wirkung von Wasser auf die Gesundheit.

Das Magazin hat 100 Seiten Umfang. „DIE NEUEN BÄDER“ kostet 4,80 Euro und ist im Kiosk erhältlich. Zudem erhalten Sie das Magazin zuzüglich Porto direkt hier »»

Tag des Bades

Infos rund um die Themen Bad, Wellness und Gesundheit

Gesundheit ist für die Bundesbürger heute 
Lebensziel und Lebenssinn zugleich. Kein Wunder also, dass auch oder gerade das heimische Badezimmer als Ort der Gesundheitsvorsorge und -erhaltung stark an Bedeutung gewinnt. Dazu tragen ferner moderne Saunen und Dampfduschen bei, die Kreislauf und Stoffwechsel anregen oder Atemwege und Muskulatur entlasten. Kneipp-Anwendungen erleben derzeit ebenfalls eine Renaissance: Wechselduschen mit Schlauchbrause, als Ganzkörperdusche oder in eigens entworfenen Sitzbecken gehören zu den Grundpfeilern der Hydrotherapie. Bei der stetigen Weiterentwicklung des Bades geht es oft um komplexe Techniken und fast immer um langfristige Investitionen. Daher rät VDS-Geschäftsführer Jens J. Wischmann, bei Neu- oder Umbau auf hochwertige, innovative Markenqualität, eine individuelle, professionelle Planung und schließlich auf die Rundum-Kompetenz eines versierten Fachhandwerkers zu vertrauen.

Bauherren und Modernisierer sind eingeladen, sich am 17. September 2016 „vor Ort“ von den vielfältigen Ideen für den privaten Gesundbrunnen in den eigenen vier Wänden inspirieren zu lassen. Dann findet nämlich bereits zum 12. Mal der bundesweite „Tag des Bades“ in den Ausstellungen des Sanitärfachgroßhandels und -fachhandwerks statt. Eine Teilnehmer-Übersicht gibt es ab Ende Juni 2016 im Internet. Zudem bietet der Online-Service ständig aktuelle Infos und zusätzliche Veranstaltungstipps.