renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Barrierefreies Bad: Funktional und schön

26.08.2016

Dreh- und Angelpunkt in diesem Badezimmer ist die bodengleiche Dusche. Sie bietet nicht nur Jung und Alt einen komfortablen schwellenlosen Zugang, sondern  auch sicheren Halt und einen entspannenden Sitzplatz. Nicht weniger komfortabel zeigt sich der große, komplett geflieste Waschtisch, an dem alle Handgriffe auch bequem im Sitzen ausgeführt werden können.

Besonderer Clou: Die Sitz- beziehungsweise Liegefläche neben dem Waschtisch wird – wie der gesamte Fußboden –mittels elektrischer Heizschlangen behaglich temperiert.

Optisch ansprechend: Mit Produkten, die das Leben erleichtern sowie Fliesen, die eine gestalterisch reizvolle Atmosphäre erzeugen, entstand ein Badezimmer, das Komfort in allen Lebenslagen bietet.

Optisch ansprechend: Mit Produkten, die das Leben erleichtern sowie Fliesen, die eine gestalterisch reizvolle Atmosphäre erzeugen, entstand ein Badezimmer, das Komfort in allen Lebenslagen bietet.

Gestalterisch maßgeblich geprägt wird das Bad durch die sowohl an der Wand als auch am Boden durchgängig eingesetzten Feinsteinzeugfliesen „Emotion“ von Agrob Buchtal. Sie sind in mehreren Trittsicherheitsklassen erhältlich und ermöglichen so die in einem Badezimmer besonders wichtige Rutschhemmung.

Inspirationsquelle für die Gestaltung der Oberflächen ist ein markanter, mehrfarbiger Schieferstein aus dem Nordwesten Italiens. Dieser steinerne Ausgangspunkt wurde keramisch neu interpretiert und in Form von drei Oberflächenvarianten umgesetzt: von der seidigen Weichheit geschliffener Steinplatten über fein genarbten Sandstein-Look bis hin zu grob gefurchtem Gebirgsfels. Die Kollektion umfasst sechs Farbstellungen mit natürlicher Anmutung und ohne irritierende Reflexe. Klare Kontraste sind ebenso realisierbar wie Ton-in-Ton-Lösungen. Im Duschbereich kreieren zum Beispiel trittsichere Bodenfliesen und spannungsreich korrespondierende Wandfliesen ein stilvolles und dennoch funktionales Ambiente. Die Formatpalette ist ebenfalls umfassend und ermöglicht ein hohes Maß an Individualität. Sie beinhaltet unter anderem attraktive Streifen (eingesetzt im Dusch- und WC-Bereich) oder die sehr repräsentative Abmessung 45 x 90 Zentimeter, die den Waschtisch und die erwähnte beheizte Komfort-Insel wie aus einem Guss erscheinen lässt.

Unterstützt wird das ganzheitliche Raumkonzept durch eine moderne Lichttechnik, die den Raum stimmungsvoll in Szene setzt.

Fotos: Agrob Buchtal, Schlüter Systems

Bildergalerie

Die umfassende Formatpalette ermöglicht in jedem Bereich eine edle und optisch durchgängige Verfliesung.
Farben und Formate gliedern die Funk- tionsbereiche  und schaffen eine  Wohlfühlatmosphäre.
Eine bodenebene und mit dem Rollstuhl befahrbare Dusche ist Kernstück dieses barrierefreien Mehrgenerationenbades.
Keramikfliesen leiten die Wärme hervorragend. In diesem Bad sind Boden und Sitzfläche mit einer elektrischen Temperierung ausgestattet.
Nicht nur das Waschbecken, sondern auch der lineare Ablauf sind mit durchgängig eingesetzten Fliesen belegt.
Die ausdrucksstarke Anmutung der Fliese wird hier deutlich. Der Formatwechsel am Boden setzt Akzente im Duschbereich.

Tag des Bades

Infos rund um die Themen Bad, Wellness und Gesundheit

Gesundheit ist für die Bundesbürger heute 
Lebensziel und Lebenssinn zugleich. Kein Wunder also, dass auch oder gerade das heimische Badezimmer als Ort der Gesundheitsvorsorge und -erhaltung stark an Bedeutung gewinnt. Dazu tragen ferner moderne Saunen und Dampfduschen bei, die Kreislauf und Stoffwechsel anregen oder Atemwege und Muskulatur entlasten. Kneipp-Anwendungen erleben derzeit ebenfalls eine Renaissance: Wechselduschen mit Schlauchbrause, als Ganzkörperdusche oder in eigens entworfenen Sitzbecken gehören zu den Grundpfeilern der Hydrotherapie. Bei der stetigen Weiterentwicklung des Bades geht es oft um komplexe Techniken und fast immer um langfristige Investitionen. Daher rät VDS-Geschäftsführer Jens J. Wischmann, bei Neu- oder Umbau auf hochwertige, innovative Markenqualität, eine individuelle, professionelle Planung und schließlich auf die Rundum-Kompetenz eines versierten Fachhandwerkers zu vertrauen.

Bauherren und Modernisierer sind eingeladen, sich am 17. September 2016 „vor Ort“ von den vielfältigen Ideen für den privaten Gesundbrunnen in den eigenen vier Wänden inspirieren zu lassen. Dann findet nämlich bereits zum 12. Mal der bundesweite „Tag des Bades“ in den Ausstellungen des Sanitärfachgroßhandels und -fachhandwerks statt. Eine Teilnehmer-Übersicht gibt es ab Ende Juni 2016 im Internet. Zudem bietet der Online-Service ständig aktuelle Infos und zusätzliche Veranstaltungstipps.