renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Neues Design für Schalter und Taster

25.09.2014

Die Serie A creation von Jung bildet den passenden Rahmen für ein modernes Zuhause. www.jung.deEinrichtungstrends bestimmen die Design-Ansprüche der Innenausstattung von Wohngebäuden. Nicht mehr zeitgemäßes Design bei Tapeten oder düstere Wandfarben mindern den Wohlfühlfaktor und führen immer wieder zu Renovierungen der Räume.
Eine frisch renovierte Wohnung mit neuen Tapeten und Bodenbelägen wirkt mit alten Schaltern und Steckdosen wie ein neuer Anzug mit alter Krawatte. Bei unser Kleidung bringen die Accessoires den entscheidenden Pfiff.

Modernes Schalterdesign in frischen Farben mit hochwertigen Materialien (z.B. Edelstahl und Glas) unterstreichen Ihre Wohnungseinrichtung. Deshalb bieten Markenhersteller von Elektroinstallationsprodukten eine Vielfalt an Design-, Farb- und Formvarianten an, die alle Ansprüche an modernes Wohnambiente erfüllen.

  • Auch der Austausch eines Schalters gegen einen Dimmer schafft ein Lichtambiente in den Räumen.
  • Der Tausch der Schalter im Treppenhaus gegen Bewegungsmelder ist einfach möglich. Das schafft mehr Sicherheit, spart Energie und erhöht den Komfort.
  • Durch Austausch der Steckdosenabdeckungen gegen solche mit erhöhtem Berührungsschutz (sogenannte Steckdose mit Kinderschutz) wird die Sicherheit erhöht.Durch Austausch der Steckdose im Bad gegen eine FI-Steckdose wird die elektrische Sicherheit erhöht.

Ab sofort stellt Merten für M-Pure Decor mehr als 600 Echtmaterialien und Oberflächenstrukturen zur Auswahl. www.merten.deDurch den Einsatz von Steckdosen mit Auswurfhilfe anstelle der normalen Steckdosen wird vor allem für ältere Menschen die Bedienung erleichtert und der Komfort erhöht.

Tipp:
Sie tapezieren Ihre Wohnung und möchten das Erscheinungsbild mit modernen Schaltern und Steckdosen­oberflächen abrunden. Dazu müssen Sie nicht die komplette Steck­dose oder den Schalter austauschen: Markenhersteller garantieren seit Mitte der siebziger Jahre, dass die Ober­flächen von Schaltern und Steckdosen kompatibel mit den Geräteeinsätzen in der Wand sind. Die funktionstüchtigen Geräte in der Unterputzdose können weiter genutzt werden. Sie brauchen nur die Oberflächen auszutauschen. 

Weitere Informationen:

Die Initiative ELEKTRO+ bereitet die in Normen und Vorschriften enthaltenen Festlegungen über die Ausstattung der Elektroinstallation in Wohnungen so auf, dass die bei der Planung Tätigen (Architekten, Elektrofachplaner, Elektrofachbetriebe) neutrale, verständliche Informationen erhalten. Diese Informationen sollen aber auch Bauherren und Käufern von Eigentumswohnungen und Eigenheimen eine Mitsprache bei der Planung ihrer Elektroinstallation ermöglichen.

Die Initiative ELEKTRO+ stellt diesen Zielgruppen neutrale Informationen für die Planung und Ausführung von Elektroinstallationen bei Neuinstallation sowie Modernisierung zur Verfügung.