Design-Preis Ofenflamme 2023

Zum 5. Mal wird der Designpreis Ofenflamme für das Jahr 2023 ausgeschrieben. Der Designpreis Ofenflamme wird seit 2015 alle zwei Jahre im Rahmen der Weltleitmesse ISH vergeben. Er ist europaweit ausgeschrieben und prämiert herausragende Leistungen im Ofenbauhandwerk.

Auslober

Der Wettbewerb wird ausgelobt vom Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und der Zeitschrift Kamine & Kachelöfen aus dem Fachschriften-Verlag in Fellbach. Daneben unterstützen die Vereinigung europäischer Kachelofenbauerverbände (VEUKO) und die Arbeitsgemeinschaft der deutschen Kachelofenwirtschaft (AdK) den Designpreis.

Preis

Der Preis ist mit 4.000,00 € dotiert. Die Preissumme wird nach Ermessen der Jury auf mehrere Preisträger aufgeteilt. Jeder Preisträger erhält eine Urkunde. Zudem gibt es für jeden Preisträger einen werbewirksamen Auftritt in Form einer Doppelseite in der Zeitschrift Kamine & Kachelöfen, bei dem die Gewinneranlage und das Unternehmen vorgestellt werden.

Jury

Eine Jury entscheidet über die Preisvergabe. Die Jury der Ofenflamme besteht aus insgesamt sieben Mitgliedern:
Kurt Jeni, Chefredakteuer von Kamine & Kachelöfen, Fachschriften Verlag
Frank A. Reinhardt, Publizist und Designexperte
Michael Hieckmann, Ofenbaumeister und Vorsitzender der AdK
Arthur Kasper, technischer Berater des Schweizer Ofenbauerverbandes feusuisse und Vertreter der VEUKO
Jutta Lorenz, Chefredakteurin K&L-Magazin
Jens Fischer, Chefredakteur Kachelofen & Kamin (Die Rote)
Tim Froitzheim, technischer Referent OL im ZVSHK

Beurteilt wird nach folgenden Kriterien:

  • ästhetische Gestaltung der Anlage
  • Einbindung in den Wohnraum
  • Individualität
  • Farbzusammenspiel und Auswahl der verwendeten Materialen
  • Stimmigkeit von Formen und Symmetrie

Die Beratung der Jury erfolgt nicht öffentlich. Die Jury entscheidet mit einfacher Mehrheit. Die Entscheidung der Jury ist endgültig und nicht anfechtbar. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmeberechtigung

Teilnahmeberechtigt sind alle Ofen­bauer, mit eigens entworfenen und handwerklich errichteten Einzelfeuerstätten. Internationale Einreichungen sind erwünscht. Mehrfacheinreichungen von einem Teilnehmer sind möglich. Der Designpreis Ofenflamme ist energieträgerneutral, d.h. es dürfen auch Einzelfeuerungsanlagen eingereicht werden, die mit anderen Energieträgern betrieben werden als Scheitholz, wie z.B. Gaskamine. Anlagen, die bereits zu einem der bisherigen Wettbewerbe der Ofenflamme eingereicht wurden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Anforderungen

  • Einreichung von mindestens einem Foto bis maximal 3 Fotos
  • die Fotos müssen digital im gängigen Format vorliegen (jpg, tif, png) und mindestens 150 dpi haben
  • eine Beschreibung der Anlage ist hilfreich bei der Beurteilung durch die Jury
  • Einsendeschluss ist der 31.10.2022

Preisverleihung

Die Preisverleihung findet auf dem Ofenforum im Rahmen der ISH statt, Weltleitmesse für Baddesign, nachhaltige Heizungs- und Klimatechnik sowie intelligentes Wohnen.

Scroll to Top