renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Dachausbau: Dachwohnung

02.02.2017

Dachwohnung. Foto: Velux

Die Dachwohnung von Familie Habbel kann man getrost als etwas Besonderes bezeichnen, denn so viel Himmel und Licht wie hier gibt es in den eigenen vier Wänden sehr selten. Foto: Velux

Zehn Minuten von Hannovers Innenstadt hat sich Familie Habbel ihr neues Zuhause eingerichtet. Als das fünfgeschossige rote Backsteinhaus in der Südstadt modernisiert und die Wohneinheiten in Eigentumswohnungen umgewandelt wurden, fand auch der bis dahin nicht ausgebaute 230 Quadratmeter große Dachboden seine Eigentümer.

Da es eine städtebauliche Voraussetzung war, die abgewalmte Hausecke nicht mit Gauben oder Dacheinschnitten zu verändern, musste ein baurechtlicher Kompromiss für die neue Dachgeschosswohnung gefunden werden: eine großzügige Verglasung, durch die nicht nur zusätzlicher Raum gewonnen werden konnte, sondern die sich auch als unverhofft positives Lichtgeschenk entpuppte.

Auch interessant: Dachausbau mit Weitblick >>

Dachwohnung. Foto: Velux

Die Galerie dient Familie Habbel als zusätzlicher Arbeitsbereich. Foto: Velux

Diese bringt nun viel Licht und aus der ehemals dunklen Dachbodenecke ist ein heller, offener Küchenbereich mit modernem Küchentresen und Esstisch entstanden. „Wenn wir beim Frühstück am Küchentisch über die Dächer Hannovers und die Parksilhouette im Hintergrund gucken, ist das einfach toll“, schwärmt die Hausherrin. Aber nicht nur die Dachecke wurde großzügig verglast, die Besonderheit dieser Wohnung zeigt sich vor allem im Wohn- und Arbeitsbereich. Hier fungieren nämlich lange Lichtbänder an den Dachschrägen als Tageslichtspender und Frischluftquelle. Und dank des tollen Ausblicks übernehmen sie quasi auch 
die Aufgabe einer Wanddekoration: Sie setzen schöne Akzente, sorgen für Farbe und Abwechslung im Raum.

Auch interessant: Der Dach-Check >>

Für die Lichtbänder, die jeweils vom Fußboden bis zum Scheitelpunkt des Satteldaches reichen, wurden Schwingfenster, von denen einige per Funk-Fernbedienung steuerbar sind, Klapp-Schwing-Fenster und die Dachfenster bis zum Fußboden verlängernde feststehende Zusatzelemente von Velux verbaut. Sie sorgen für ausreichend Frischluft und somit für ein angenehmes und gesundes Raumklima. Dank der elektrisch betriebenen Hitzeschutz-Markisen an den Dachfenstern bleiben Sonne und Hitze im Sommer zwar draußen, genügend Tageslicht fällt aber trotzdem ein. Im Wohnbereich hat das Lehrerehepaar Habbel außerdem 
eine kleine Galerie einbauen lassen, die über eine leichte, sich harmonisch ins Gesamtbild einfügende Stahltreppe zu erreichen ist.

(aus der Zeitschrift Althaus modernisieren 2/3-2017)

Dachwohnung. Foto: Velux

Für ausreichend Frischluft und ein gesundes Raumklima sorgen die vielen Dachfenster, von denen einige per Funk-Fernbedienung steuerbar sind. Foto: Velux

Dachwohnung. Foto: Velux

Blick von der Galerie auf den Essbereich: Das in allen Räumen verwendete Holzparkett verleiht der Wohnung eine warme Ausstrahlung. Die großen Fensterflächen sorgen für angenehm lichtdurchflutete Räume. Foto: Velux

Dachterrasse. Foto: Velux

Eine schöne Dachterrasse vergrößert dank der weit geöffneten Fenster im Sommer den Wohnbereich. Foto: Velux

Fakten

Projekt:

Ausbau des Dachgeschosses eines 1937 gebauten Mehrfamilienhauses mit dem Einbau zahlreicher Dach­fenster.

 

Produkte:

Schwingfenster mit Funk-Fernbedienung, Klapp-Schwing-Fenster und Dachfenster mit elektrisch betriebenen Hitzeschutz-Markisen, von Velux.

 

Architektur:

Raumplan

Raschplatz 6

30161 Hannover

Telefon 0511/898447-0

www.raumplan-hannover.de

Bereich: 



anzeigen