renovieren.de Renovieren, Modernisieren, Sanieren
Newsletter

Duschenvielfalt

09.03.2010

Nach einem anstrengenden Arbeitstag sucht man Erholung und Entspannung. Wo könnte man das besser als im eigenen Bad?

<strong>Mit eigenem Entreé</strong> <br>Die offene, großzügige Eckdusche ist in Dusch- und Eingangsbereich unterteilt. Eine umlaufende Rinne leitet das Wasser in den unsichtbaren Ablauf unter der boden-ebenen Teakholzfläche. Walk in von <strong><a href="http://www.bette.de" target="_blank">Bette</a></strong>Die Nasszelle von einst, meist hinter einer unscheinbaren Tür am Ende des Flurs gelegen, ist einem großzügigen Wohlfühlbad mit Aufenthaltsqualität gewichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<strong>Dusch-Refugium <br></strong>Eine größere Wandnische lässt sich bequem als Duschzone nutzen. Der Spritzbereich ist vollständig abgetrennt, ein Vorbereich für die Lagerung von Handtüchern ist frei vom Wohnraum aus zugänglich. Pure Style von <strong><a href="http://www.duscholux.de" target="_blank">Duscholux</a></strong>Doch der Trend zum offenen Wohnbad erfordert ein Umdenken in der Badgestaltung. Funktion und Design vereint in einem Raum, der nicht mehr nur der Körperpflege dient.

Ist die Badewanne schon vor einiger Zeit ins Blickfeld der Nutzer gerückt, wird die Dusche häufig noch recht stiefmütterlich in die nächste Raumecke gestellt.

 

 

 

 

 

 

 

<strong>Eine runde Sache <br></strong>Duschen mit freier Platzwahl? Möglich macht es das Duschelement aus verfliesbaren Bauplatten. Der integrierte Technikkanal lässt eine unabhängige Platzierung mitten im Raum zu. Fundo VBK Rund von <strong><a href="http://www.wedi.de" target="_blank">Wedi</a></strong>

Dabei gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten. Bodenebene Duschen fügen sich wie selbstverständlich in moderne Bäder ein und versprechen einen komfortablen Zugang für Jung und Alt.

Duschtassen in großzügigen Formaten bieten Waschvergnügen für die ganze Familie, raumteilende Wände und Brüstungen grenzen den Duschbereich optisch ab ohne ihn völlig abzutrennen.

Komplette Duschkabinen stehen als solitärer Blickfang frei im Raum.

 

 

 

 

 

<strong>Aus zwei mach eins<br></strong> Auch in kleinen Bädern muss man auf nichts verzichten. Mit einer kompakten Badewanne in L-Form lässt sich stilvolles Baden mit großzügigem Duschen kombinieren. Eine wannenbreite Stufe erleichtert den Einstieg. Seadream von <a href="http://www.duravit.de" target="_blank"><strong>Duravit </strong></a>Selbst für Bäder mit kleiner Fläche lassen sich sinnvolle Duschlösungen finden.

Nischen werden genutzt, platzsparende Badewannen mit integriertem Duschbereich ermöglichen entspanntes Duschvergnügen selbst auf engstem Raum.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<strong>Kleine Wohlfühloase </strong><br>Die Duschkabine für den Vorwandeinbau mit Frontverglasung, Bodenrost, Duschdach mit Farblicht, Seitendüsen und klappbarer Holzbank bietet Entspannung pur. Sensa Mare von <strong><a href="http://www.hoesch-design.de" target="_blank">Hoesch</a></strong>Sie sehen, Rettung ist in Sicht!

Unsere vielfältigen Beispiele zeigen es und Ihr Bad erwacht zu neuem Leben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Schlagwörter: 



anzeigen
+
x